Dünen von Corralejo: „Sand, Sand und noch mehr Sand, wohin das Auge auch schaut“

So sehr wir unser schönes El Cotillo auch lieben, würden wir jedem ans Herz legen – insofern die Zeit es neben all dem vielen Surfen hergeben sollte – sich auch mal die Umgebung etwas näher anzuschauen. Ganz oben auf der To-Do-Liste steht dabei ein Abstecher in die faszinierende Dünenlandschaft im Nationalpark, zu den Dünen von Corralejo. Dieser befindet sich im Nordosten der Insel und ist mit über 8 Kilometer Länge, bis zu 4 km Breite und einer Fläche von 2668.7 Hektar das größte Dünengebiet der Kanarischen Inseln.
Wüstenfeeling à la Sahara ist somit garantiert.

Fast wie in der Karibik! Entlang der Küste des Nationalparks findet sich eine große Anzahl an sehenswerten Stränden, wo mit unter einige zu den Schönsten der Insel gehören. Besonders erwähnenswert sind La Playa Alzada, el Moro, el Dormidero, los Martos, el Bajo Negro, el Viejo, el Médano und el Pozo.

Das kristallklare und türkisfarbene Wasser zieht dabei nicht nur entspannungssuchende Badeurlauber in seinen Bann. Auch aktive Wassersportliebhaber wissen die Gegend mehr als zu schätzen: Egal ob Wellenreiten, Windsurfen, Kiten oder Tauchen. In den Dünen von Corralejo kommt wirklich jeder auf seine Kosten. Wenn man Glück hat, kann man bei klaren Wetterverhältnissen sogar die kleine Insel Los Lobos und das dahinterliegende Lanzarote erspähen.

Dünen von Corralejo

Durch die von Norden kommenden Passatwinde sind die Wander-Dünen von Corralejo ständig in Bewegung und verändern daher permanent ihr Aussehen. Und falls du dich fragen solltest wo eigentlich der feinkörnige und helle Sand herkommt:
Dieser entstand aus der Zersetzung von Muschelschalen und Schneckengehäusen, die durch die Strömung an die Nordküste Fuerteventuras gespühlt wurden. Mutter Natur sei gedankt!

Dünen-Landschaft von Corralejo

Abgesehen von der Dünen-Landschaft sind auch eine zerklüftete, aus Lava bestehende Landschaft und der Vulkankegel Montaña Roja zentrale Bestandteile des Nationalparks von Corralejo. Zum Glück steht eine derart einzigartige Landschaft und das damit zusammenhängende empfindliches Ökosystem seit 1982 unter Naturschutz. Es kann durchaus passieren, dass man beim Besuch der Dünen von Corralejo einen kleinen „Deja-Vu“ Moment erlebt. Viele bekannten Firmen nutzen die Dünen für Filmaufnahmen, Werbespots oder Werbefotos. Bei den traumhaften Lichtverhältnissen, der spektakulären Optik der Landschaft (und den steuerlichen Vorteilen Fuerteventuras) ist das keine sonderliche Überraschung. 

Ein weiterer Pluspunkt ist die unkomplizierte Anfahrt zu den Dünen von Corralejo:
Mitten durch den Nationalpark führt die Landstraße FV-1, welche die Hauptstadt Puerto del Rosario mit Corralejo verbindet.
Ausgewiesene Parkplätz gibt es eher selten, weshalb meist einfach am Straßenrand angehalten wird. 
Nicht selten kommt es vor, dass die Straße vom Sand verweht wird. Die durch die Luft peitschenden Sandkörnchen kreieren dabei ein beeindruckendes Bild, welches du unbedingt auf der Kamera festhalten solltest!

Und wer die Gelegenheit nutzen will die Dünenlandschaft einmal anders zu genießen:
Einmal jährlich wird vor Ort der internationale Halbmarathon “El Medio Maratón Internacional Dunas de Fuerteventura“ ausgetragen. Die 21 Kilometer lange Strecke führt mitten durch die Dünen des Nationalparks und erfordert eine Menge Kraft und Widerstandsfähigkeit der Sportler. Jeder der mal versucht hat auf Sand zu joggen, weiß wieso. ?

Zusammengefasst:
Ein magischer Ort, den man bei seinem nächsten Inselbesuch unserer Meinung nach nicht auslassen sollte.
Eingepackt mit reichlich Sonnenschutz, Wasser und der obligatorischen Badekleidung steht einem unvergesslichen Tag in einer spektakulären Location nichts mehr im Wege.

Mehr Informationen über unsere geliebte Sonneninsel Fuerteventura findest du hier:

https://www.sonneninsel-fuerteventura.de/

Nach den Dünen von Corralejo die Stadt erkunden

Ein Stadtbummel durch Corralejo mit seinen Einkaufsläden, Restaurants, Bars, dem Hafen und vielem Meer ist das Kontrastprogramm zu den Dünen von Corralejo.

Datenschutz
Wir, FreshSurf Cotillo SL (Firmensitz: Spanien), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, FreshSurf Cotillo SL (Firmensitz: Spanien), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: