Je älter man wird, desto mehr hat man das Gefühl, dass die Zeit nur so vor sich hin rennt. Die Meisten leben in ihrem Alltag, gehen morgens zur Arbeit, abends nach Hause. Vielleicht schafft man es noch, zum Sport zu gehen oder mal seine Freunde auf ein kurzes Dinner zu sehen. Oft ist man allerdings so geschafft, dass man nach der Arbeit nur noch alleine entspannen möchte.Dann wartet man eben aufs Wochenende, wenn man mehr Zeit hat, um zum Beispiel Anrufe zu erledigen, auszugehen, sein Hobby wahrnehmen zu können. Aber ist das das Wahre? Jeden Tag aufs Wochenende hin zu fiebern, dass dann nach 2 Tagen schon wieder vorbei ist?

Deshalb hier nun 6 Tipps für euch, die ihr in euren täglichen Ablauf einbauen solltet, um sagen zu können, dass ihr wirklich richtig und bewusst lebt.

waves

 

Realisiere deine eigenen Wünsche

Wichtig dafür erst einmal, dass diese umsetzbar und realistisch sind. Dann hat man auch die Motivation, sich diese zu erfüllen oder daran zu arbeiten.

Du willst deine Surfskills verbessern und öfter aufs Board?? Du willst einen trainierten Körper? Du willst endlich dein Traumreiseziel besuchen? Denk nicht immer nur darüber nach, sondern mach es dir selbst möglich. Spare Geld für deine Reise, Buche deinen nächsten Surfurlaub und gehe öfter trainieren. Erst dann wird es auch was!

Nimm dich selbst Wichtig

Achte auf deinen Körper und damit auf dich selbst. Du selbst bist der wichtigste Mensch für dich und erst einmal sollte es dir gut gehen. Gönne dir gutes, gesundes Essen, genügend Nährstoffe, frische Luft, Sonne, Entspannung und alles was du brauchst, damit du dich rundum gut fühlst. Du wirst merken, dass du dadurch viel mehr Energie sammelst. Bist du mit dir selbst völlig zufrieden, bist du es auch mit deinen Mitmenschen und strahlst genau das aus.

Hol dir Inspiration

Motivier dich selbst, indem du dir jeden Tag neue Inspirationen holst, die dich in deinem Leben weiterbringen und dir helfen, dein Ding durchzuziehen.

Du willst in deinem nächsten Surfurlaub deine Technik verbessern und endlich ein paar Tricks lernen? Dann schau dir doch vorher schon Videos genau darüber an und bereite dich durch besonderes Surftraining darauf vor, um körperlich fit zu sein.

Sei deine eigene beste Version

Nimm dich selbst als dein eigenes Vorbild. Sei genau so, wie du sein möchtest. Das fängt mit deinem Verhalten an, bis hin dazu, dass du am besten nur Klamotten trägst, in denen du dich super wohl fühlst, in die du dich nicht reinzwängen musst.

Natürlich gibt es Tage, da findet man sich selbst unausstehlich und kann nicht raus aus seiner Haut aber der erste und beste Schritt hier ist es schon, das selbst zu erkennen und zu reflektieren. Daran kannst du jeden Tag von Neuem arbeiten und jeden Tag nutzen, mehr so zu werden, dass du mit dir selbst im Einklang bist.

 

Melde dich bei deinen Freunden und Familie

Wer kennt das nicht, dass man sich vornimmt, mal wieder seine Eltern oder die beste Freundin anzurufen? Und zack, ist der Tag vorbei und man hats wieder nicht geschafft. Dann eben morgen. Aber auch der Tag geht viel zu schnell vorbei, ohne dass man sich bei seinen Liebsten gemeldet hat. So vergehen Tage, manchmal sogar Wochen oder Monate. Wie wäre es also, das nächste Mal einfach sofort zu schreiben oder anzurufen, sobald man darüber nachdenkt? Pflege die Beziehungen zu den Menschen, auf die du dich verlassen kannst und die dir Kraft geben!

Kopf aus und Relax!

Setz dich selbst nicht immer zu sehr unter Druck! Du musst nicht alles auf Anhieb schaffen. Du musst nicht perfekt sein, immer nur gesund essen oder jede Sekunde hustlen.

Ehrgeiz und Disziplin sind gut und wichtig, aber zu viel macht dich selbst nur kaputt und du verlierst den Spaß an der ganzen Sache. Versuche auch auf dem Wasser mal abzuschalten und sieh den Spaß im Surfen! Nicht nur das, was du vielleicht mal nicht schaffst. Es gibt gute und schlechte Tage. Akzeptiere dies und nimm nicht alles allzu Ernst.

Das Wichtigste ist doch, Spaß am Leben und an den Dingen die man tut, zu haben.

waves