Rainy days

Wer kennt das nicht. Man sitzt zuhause und es regnet und regnet und regnet. Dann träumt man sich schonmal in den nächsten Sommerurlaub. Wir hätten da ein bisschen Inspiration für euch. Schnappt euch was zu futtern, macht es euch auf der Couch gemütlich und lasst euch auf’s Wasser entführen :)

Der Urvater der Surffilme, das Original. Seit seiner Veröffentlichung 1966 ist dieser Film eigentlich ein Muss für jeden Surfer. Folgt Mike Hynson und Robert August auf ihrer Surfreise um die Welt. Wenn ihr auf der Suche nach einem coolen vintage Vibe und einem Soundtrack mit klassischem Surfrock seid, ist das euer Film.

Die Wellen in diesem Film sind nichts für Zartbesaitete – je größer desto besser ist hier das Motto. Diese Doku verfolgt die Entstehung des Big Wave Surfens von den 50er bis in die 2000er. Zu Wort kommen Legenden wie Laird Hamilton, Greg Noll und Jeff Clark Beeindruckende Bilder sind garantiert.

“The Old, The Young & The Sea” ist eine deutsche Surf-Doku der Regisseure Mario Hainzel  und Andreas Jaritz. Die beiden sind mit zwei alten Camping-Bussen vier Monate lang an der europäischen Atlantikküste entlang gefahren. Der Film zeigt neben tollen Wellen und wunderschöner Landschaft die Menschen, die dort leben, ihre Persönlichkeiten und Lebensentwürfe – vom Surfer über Seeleute und Umweltschützer bis hin zu digitalen Nomaden. Ein Film mit Tiefgang und auf jeden Fall einen Blick wert.

“Blue Moon” ist ein Naturphänomen. Etwa alle 3 Jahre kommt es vor, dass es zwei Vollmonde in einem Monat gibt. John John Florence ist in diesen 3 Jahren gemeinsam mit Freunden und Familie um die Welt gereist und hat die schönste Flecken unseres Planeten besucht. Er nimmt euch mit nach Brasilien, Australien, Hawaii und viele andere Stationen. Lasst euch verzaubern!

Der Film ist ein biografischer Spielfilm über das Leben des Surfers Jay Moriarity und seinen Mentor “Frosty” Hesson. Mit 16 träumt Jay davon, den bisher noch unbekannten Big Wave Spot Mavericks zu surfen. Frosty lässt sich dazu überreden, ihn zu trainieren und fordert körperlich, mental und emotional alles von Jay. Der Film wartet mit eindrucksvollen Meeresaufnahmen und rasanten Surf-Szenen auf. Also ab mit einem heißen Kakao auf die Couch.

Wellen Trenner Ende