Ausflug in die Shape Werkstatt

Ach, Stürme können doch auch etwas schönes sein! Solange man nicht im Zentrum des Sturms ist, sondern nur den Swell abgekommt, der durch diese Stürme entsteht. Und dieser besagte Swell ist ja bekanntlich unter anderem für Wellen verantwortlich – und er ist schon fast ganz auf Fuerteventura angekommen! Nachdem es also die letzten Tage etwas kleinere Wellen gab, können wir uns nun über kraftvollere Wellen für unsere Intermediates freuen! Bei Offshore-Wind, perfektem Shape und Directions zog die Truppe rund um Anja, Dave, Lars & Co. heute in aller Früh an die Nortshore von Fuerteventura los. Auch wenn es manchmal ein bisschen tricky war die Wellen – die heute eine schöne stattliche Größe hatten – anzupaddeln, konnten unsere Surfschüler dennoch zeigen was sie drauf haben! Weiter so! Den letzten Tag in unserem Intermediate Surfkurs hatten heute Emma, Corinna und Daniel. Schön, dass ihr bei uns wart, kommt bald wieder und never forget – keep surfing ;)

Da der Wind heute sehr „specific“ war – das haben wir Calima zu verdanken – machte unser Beginner Surfkurs heute einen Ausflug in die Surfboard Werkstatt von Helmut. Er ist übrigens DER Mann, wenn ihr mal ein Ding in eurem Brett habt, oder euch ein eigenes Surfboard shapen lassen wollt -> Magma Boards are the best ;) So lernten unsere Surfer heute erst mal einige Hintergründe über die wohl beste Erfindung der Welt – das Surfboard. Helmut erklärte ihnen, welche Materialien verwendet werden und wie so ein Brett überhaupt aufgebaut ist. Von Epoxy- über Polyester- bis zu Holz-Surfbrettern, da gibt es nämlich doch so einige Unterschiede!

Calima beruhigte sich dann doch wieder ein wenig, sodass unsere Aufsteiger an den Cotillo Beach konnten und wieder etwas freiere Sicht hatten. Besonders begeistert waren unsere Coaches Jordi und Miki von den zwei Brüdern Adam und Noah. Noah schaffte es sogar, auf dem Surfbrett die Position der Fußstellung mit einem Sprung zu ändern – quasi von regular auf Goofy hüpfen! Da ist Talent vorhanden :) Außerdem wurde heute eine neue Technik eingeführt, die „spartan operation“. Was wie eine neue Kampfkunst klingt, heißt im Endeffekt, das die Coaches sich für jeden einzelnen Schüler die Zeit nahmen, eine kleine 2:1 Einheit zu machen – so konnte einer der Coaches den Shülern helfen in die Welle reinzupaddeln, während der andere Coach von vorne das ganze Geschehen beobachtete und ein direktes Feedback gab. So gut betreut macht das Lernen doch noch mehr Spaß! Nancy, Daniela und Sina hatten heute leider ihren letzten Surfkurs bei uns, schön dass ihr da wart und kommt bald wieder!

Und auch wenn wir Hitze und Sonne lieben – wir freuen uns jetzt doch darauf, dass es am Abend ein bisschen abkühlt und wir frisch in Richtung Wochenende starten können =)