Zuhause am Meer

Wer kennt es nicht? Man kommt gerade aus seinem Surfurlaub zurück und will eigentlich wieder direkt zurück ans Meer. Blöderweise ist man einige Tausend Kilometer vom Ozean entfernt und das Fernweh will einfach nicht verschwinden.
Aber hey: Wer sagt, dass man sich das Meer nicht nachhause holen kann?
Mit unseren Einrichtungstipps wirst du den Surfgeist lebendig halten und dein Meerweh endlich wieder stillen können, maximale Wohlfühlgarantie inklusive!

Für das richtige Surf-Ambiente brauchen wir was? Bilder! Vieeeeele Bilder:
Ob Plakate, Gemälde, Postkarten. Hier gilt stets die Devise: Je mehr, desto besser!

Tolle Künstlerinnern sind beispielsweise Daniela Garreton und Elena Grib.

Grünes muss her:
Pflanzen, Pflanzen und noch mehr Pflanzen. Nichts verbessert das Raumklima besser als Pflanzen. 

Besonders empfehlen würden wir Kakteen. Warum?
1. Sind diese super pflegeleicht 
2. Überraschung!!! – sie erinnern uns an unsere wunderschöne Insel Fuerteventura.

 

Was erinnert  dich am meisten ans Beachlife? Muscheln, Sand, Anker, Leuchttürme, Flaschenpost, Fischernetze,
Beach-Beschilderung, Gitarre…Dekoriere was das Zeug hält! Erlaubt ist alles was dich mental an den Strand katapultiert :))

Her mit den Surfboards:
Du wärst überrascht, wenn du wüsstest was du aus einem Surfboard alles zaubern kannst.
Ob du’s in die Ecke stellst, an die Wand befestigst, zum Tisch umbaust oder als Wandregal umfunktionierst. 
Deiner Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. 
„Do it yourself“ ist hier die Devise.

Es gibt nichts, wirklich nichts, das mehr Urlaubsfeeling in die Bude bringt als Hängematten.
Ob auf den Balkon, im Garten, im Schlafzimmer – neidischer Besuch ist mit einer Hängematte garantiert.

Wir hoffen ihr konntet euch mit dem einen oder anderen Tipps das Meer zu euch nach Hause holen.
Ansonsten sehen wir uns hoffentlich bald wieder hier

#zuhauseammeer.
 

Zuhause am Meer – Inneneinrichtungstipps für Surfer
4 (80%) 2 vote[s]
Wellen Trenner Ende