Sicherheit beim Surfen

Mit Sicherheit Spaß haben beim Surfkurs in der Surfschule und im Surfcamp Fuerteventura

Sicherheit ist bei uns das oberste Gebot, damit sich niemand im Surfkurs auf Fuerteventura verletzt und unsere Gäste Gefahren frühzeitig erkennen bzw. wir diese von vorne herein minimieren können. Dabei spielen sowohl die richtigen Materialien, als auch die entsprechende Theorie eine wichtige Rolle.

In unserer Surfschule unterrichten wir grundsätzlich nur

  • in kleinen Gruppen mit einem Verhältnis von 1:5(Surflehrer : Surfschüler) bzw. sollten es mehr als fünf Schüler sein, befindet sich ein zweiter Lehrer und/oder Surf-Assistent mit am Strand
  • mit ausgebildeten Surflehrern und Rettungsschwimmern (Beach Lifeguard)
  • mit der neuesten Methodik und Didaktik sowie sinnvoll aufeinander aufbauenden Theorie- und Praxisbausteinen
  • mit Verletzungen minimierendem, qualitativ hochwertigem Material, wie Softboards mit flexiblen Gummifinnen und Neoprenanzügen von Markenherstellern
  • an für Anfänger besonders gut geeigneten Surfspots, mit flach abfallendem Untergrund und gut geeigneten Wellen- und Windbedingungen für den Einstieg ins Wellenreiten.

Unser methodisches Vorgehen ist dabei abhängig von unseren Gästen. Unseren kleineren Gästen, den Kids, versuchen wir Surfen eher spielerisch beizubringen, während wir für unsere gestressten Manager den Erholungspart erhöhen. Ein guter Wechsel zwischen Trockenübungen an Land und dem anschließenden Üben im Wasser ist uns wichtig.

Wir starten jeden Kurs mit einer Sicherheitseinweisung, die folgende Punkte enthält:

Warm-Up vor dem Surfen

Vorbereitung aufs Surfen

Bereits zu Hause könnt ihr euch gut aufs Wellenreiten vorbereiten. Wir zeigen euch gute Übungen für die Freizeit und geben euch Hinweise, um Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit zu steigern. Wir geben euch Hinweise zum richtigen Essen und Trinken sowie einen kleinen Einblick in das Thema Selbstmotivation.

Surfcoach Andy erklärt das Surf-Equipment

Ausrüstung und eigene Verfassung

Wir erläutern euch die unterschiedlichen Materialien sowie Boardtypen und geben euch Hinweise, auf was Ihr achten solltet, bevor ihr ins Wasser geht, z.B. ob die Leash in Ordnung ist oder die Finnen fest sitzen. Auch eure eigene Vorbereitung und Verfassung spielt dabei eine Rolle, z.B. ob Ihr für einen ausreichenden Sonnen- bzw. Kälteschutz gesorgt habt, ob Ihr genug getrunken habt etc.

Wipe-Out in der Welle

Gefahren beim Surfen

Hierunter fallen die Gefahren der entsprechenden Surfspots, die wir euch in einer Spoteinweisung mit Erklärungen von Wellen und Strömungen erläutern. Darin geht es um die Beschaffenheit des Untergrundes (Beach, Riff, etc.), den Sandbänken und vorherrschenden Strömungen, die Gezeiteneinflüsse auf den Spot, Gefahren durch Meeresbewohner, usw.

Surfregeln, Vorfahrt und der Umgang mit dem eigenen Board

Wir erläutern euch die “Regeln der Trendsportart”, denn genauso wie in jedem anderen Sport gibt es Regeln, die man beachten sollte. Dabei spielt aber auch ein großer Respekt vor den Bewohnern der Insel (Locals) eine Rolle. Sie teilen ihre Strände mit uns und das sollte man nicht unterschätzen. Wir bringen euch die Vorfahrtsregeln bei und zeigen euch, wie ihr euch im Wasser verhalten müsst, damit ihr andere Surfer nicht behindert.

Auch den richtigen Umgang mit eurem eigenen Board, um euch und andere nicht zu gefährden werden wir euch erläutern. Wie kommt ihr richtig ins Wasser, wo haltet ihr das Brett, wie dreht ihr euer Surfboard und wie liegt bzw. steht man richtig auf einem Board? Wie verhaltet ihr euch z.B., wenn ein anderes Brett auf euch zu kommt oder ein gestürzter Surfer vor euch liegt? Was macht ihr, wenn ein Surfer in die Welle “dropt”, auf der ihr schon surft? Genau auf diese Fragen werdet ihr bei uns die Antworten erhalten.

Drop-In im Liegen auf dem Surfboard

Wipeout: Richtiges Fallen und Kopf schützen

Wir zeigen euch, was ihr tun müsst, falls ihr beim Paddeln in der Welle stürzt – am besten das Board kräftig an den Rails festhalten und somit mit dem Board als Hilfsmittel über das Wasser springen.

Ebenso zeigen wir euch, wie ihr euch verhalten solltet, wenn ihr beim Take-off vom Board rutscht, nämlich unbedingt den Kopf mit den Armen schützen, tief abtauchen und ruhig bleiben.

Wipe-Out auf dem Surfboard

Verhalten in einer Notsituation

Wichtig ist uns auch, dass ihr euch richtig zu verhalten wisst, wenn es euch einmal unwohl wird oder ihr in eine Notlage geratet. Dabei sei hier schon einmal gesagt, dass ihr am Besten auf dem Board bleiben, Ruhe bewahren und mit den Kräften haushalten solltet.

Wir geben euch Hinweise zum Verhalten, wenn ihr in eine Strömung geraten oder abtreiben solltet und zeigen euch das Notzeichen, mit denen ihr uns bzw. andere Rettungsschwimmer bei Problemen alarmieren könnt. Dazu streckt ihr bitte einen Arm mit geballter Faust nach oben.

Sicherheit beim Surfen Galerie

Mehr Surfwissen – Alles rund um’s Wellenreiten

Surfen lernen

Surftipps für Anfänger: “Wellen reiten lernen”!

Beginner-Guide

Surf-Theorie & Geschichte

Alles rund um die Theorie & Geschichte des Surfens

Surf-Theorie

Surfen weltweit

Surftrips, Reiseinfos und wunderschöne Surfspots

Reisetipps

Ernährung, Gesundheit & Fitness

Tipps, Rezepte & Workouts

Gesund surfen