Corona auf Fuerteventura

Aktueller Stand & Einreise Regeln

Corona auf Fuerteventura

+++ Dieser Seite wird regelmäßig aktualisiert +++

Auf Fuerteventura gibt es im Augenblick keinen Lockdown. Restaurants, Geschäfte, etc. dürfen also öffnen und sind zugänglich. Das Leben hier vor Ort findet allerdings mit gewissen Einschränkungen wie Maskenpflicht, nächtlicher Ausgangssperre oder sich ständig ändernden Bedingungen bei der Einreise statt.

Im nachfolgenden Inhaltsverzeichnis versuche ich dir die Fülle an Informationen ein wenig zu ordnen:

Die aktuelle Lage zu Corona auf Fuerteventura

Aufgrund der gestiegenen Inzidenz gilt Fuerteventura ab dem 25. Dezember 2021 wieder als Corona Risikogebiet / Hochrisikogebiet aus deutscher Sicht. (Quelle:Liste des Robert-Koch-Instituts, RKI) Dies hat auch eine Reisewarnung für Fuerteventura zur Folge. Die Hochrisiko-Einstufung gilt für alle kanarischen Inseln sowie ganz Spanien.

covid 19 fuerteventura

Für Reisende, die keine vollständige Corona Impfung oder einen Genesenennachweis haben, hat die Einstufung als Hochrisikogebiet eine 10-tägige Quarantäne bei der Rückkehr nach Deutschland zur Folge. Die Quarantäne kann am 5. Tag durch ein negatives Corona Testergebnis vorzeitig beendet werden. Für vollständig geimpfte sowie genesene Personen entfällt die Quarantäne. Alle Personen, die von Fuerteventura (zurück) nach Deutschland reisen, müssen sich zudem unter einreiseanmeldung.de mit ihren Daten und dem benötigten 3G Nachweis registrieren.

Dies erwartet dich bei der Einreise und vor Ort.

  • Für eine Unterkunft auf den Kanaren benötigst du jedoch einen 3-G-Nachweis (geimpft, genesen, getestet)!
  • Einreiseformular und spanische Corona-App erforderlich

Unabhängig von einer Einstufung als Corona Hochrisikogebiet, brauchst du für die Reise von Fuerteventura nach Deutschland jedoch weiterhin einen 3G-Nachweis:

  • entweder ein negatives Corona Testergebnis (hier reicht der Antigen-Schnelltest) oder
  • einen Impfnachweis für eine vollständige, mindestens 14 Tage lang abgeschlossene Schutzimpfung gegen SARS-CoV-2 oder
  • einen Genesenennachweis (der zugrundeliegende PCR Test, der die Genesung von Corona bescheinigt hat, muss mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegen)

Kinder unter 12 Jahren benötigen keinen 3G-Nachweis für die Einreise nach Deutschland.

Einreise (Corona Test und QR Code)

corona kanaren test

Wenn du die Infos lieber in einem Video erklärt bekommen möchtest, dann schau doch mal hier:

Für die Einreise aus einem Risikogebiet gilt jedoch weiterhin Folgendes für die Einreise auf die Kanaren auf dem Luft- oder Seeweg:

Sofern du aus einem von Spanien als Corona Risikogebiet eingestuften Land einreist (hierzu zählen derzeit u.a. Deutschland und Österreich), benötigst du einen der sogenannten 3G-Nachweise:

  1. Getestet: Entweder ein max. 48 Stunden altes, negatives Corona Testergebnis (zugelassen sind ab dem 7. Juni 2021 auch Antigen-Schnelltests ohne Passnummer) oder
  2. Geimpft: Einen Impfnachweis für eine Schutzimpfung gegen SARS-CoV-2 (diese muss seit mindestens 14 Tagen vollständig abgeschlossen sein) oder
  3. Genesen: Einen Genesenennachweis (der zugrundeliegende Corona Test, mit dem die Covid Infektion festgestellt wurde, darf mindestens 11 Tage und maximal 180 Tage zurückliegen)
  4. Sofern du auf den Kanarischen Inseln in einer touristischen Unterkunft wohnen möchtest, so benötigst du in dieser ebenfalls einen der 3G-Nachweise.

Desweiteren musst du Folgendes tun:

Beantragung eines QR Codes (FCS-Formular) ab 48 Stunden vor der Einreise unter Spain Travel Health oder über die App „SpTH“. Den QR-Code musst du bei der Ankunft am Flughafen auf Fuerteventura vorzeigen (auf dem Smartphone oder ausgedruckt).

  1. Ggf. Gesundheitserklärung bei der Airline abgeben (i.d.R. ab 24 Stunden vor dem Flug)
  2. Messung deiner Körpertemperatur bei der Ankunft am Flughafen auf Fuerteventura mittels Wärmebildkamera.
    1. Herunterladen der App „Radar Covid“ (Link für iOS / Link für Android)

    Die ab dem 7. Juni 2021 geltenden Bestimmungen für die Einreise auf die Kanaren bzw. nach Spanien kannst du hier im spanischen Amtsblatt (BOC) nachlesen.

    Rückreise aus Fuerteventura

    rueckreise fuereventura

    Ankunft nacht deiner Reise in Deutschland

    ankunft deutschland

    Bitte beachte auch die für dein Bundesland geltenden Regeln für Rückkehrer aus Corona Hoch-Risikogebieten. In den meisten Bundesländern ist zusätzlich zum Corona Test eine 10-tägige häusliche Quarantäne vorgeschrieben.

    Zudem ist die Anmeldung der Rückkehr unter www.einreiseanmeldung.de erforderlich. Die rechtliche Grundlage hierfür bildet die Muster-Quarantäneverordnung der Bundesregierung, die gem. der Beschlüsse vom 5. Januar 2021 angepasst wurde (siehe Punkt 12 des Beschlusses).

    Ein Verzicht auf die Quarantäne ist nur möglich, wenn du geimpft oder genesen bist. Die 10-tägige Quarantänephase kann nach 5 Tagen durch ein weiteres negatives Corona-Testergebnis beendet werden. Von der Quarantäne- und Testpflicht ausgenommen sind u.a. Durchreisende (Transit).

    die aktuellen Zahlen auf Fuerteventura

    Stand 02.12.2021 – (Zahlen gem. COVID-19 Canarias)

    Sollen wir es einmal nicht schaffen die Zahlen zu aktualisieren, so findest du hier die tagesaktuellen Inzidenzwerte: https://cvcanarias.com/

    7 Tage Inzidenz**

    * Berechnung: Einwohner / 100.000 * 50)

    ** Berechnung: Neuinfektionen in 7 Tagen / Einwohner * 100.000)

    Achtung: Die Zahlen sind zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung noch dynamisch. Es kann in den kommenden Tagen also noch zu Anpassungen der Zahlenangaben auf der Regierungs-Webseite der Kanaren (COVID-19 Canarias) kommen.

    Inzidenzwert der Kanaren – Reisewarnung im Moment: “JA!” 

    Die kanarischen Inseln (inkl. Fuerteventura) überschreiten den 50-er Grenzwert zur Corona Inzidenz und stehen damit als Hochrisikogebiet auf der Liste des Robert-Koch-Institutes. Der Wert für die 7-Tages-Inzidenz auf den Kanaren (dieser ist ausschlaggebend für eine Reisewarnung) liegt bei:

    7 Tage Inzidenz**

    Maßnahmen zu Corona auf Fuerteventura

     

    Corona Kanaren: DUNKELROTE CORONA AMPEL

    Surfvilla Fuerteventura Cotillo

    Mit einem neuen Gesetz der kanarischen Regierung, das am 9. Januar 2021 im kanarischen Amtsblatt (BOC) veröffentlicht wurde, gelten die Corona Maßnahmen auf den Kanaren nun gem. eines Ampel-Systems. Die Ampel inkl. Alarmstufe kannst du hier tagesaktuell einsehen

    Aufgrund der wieder gestiegenen Corona Inzidenz gilt für Fuerteventura seit dem 6. Dezember 2021 wieder die rote Ampel (Warnstufe 3 von 4). Die maximal erlaubte Anzahl von Personen für Treffen sowie für Restaurant- und Café-Besuche reduziert sich dadurch auf maximal 6 Personen. An wichtigen Weihnachtsfeiertagen soll die maximale Personenanzahl bei privaten Treffen jedoch von 6 auf 10 Personen steigen. Der kanarische Präsident, Ángel Víctor Torres, kündigte die erhöhte Personenzahl für Inseln in Alarmstufe 3 (Fuerteventura) für den 24., 25. und 31. Dezember 2021 sowie für den 1. und 6. Januar 2022 an.

    (Quellen: Ampel-Einstufung der kanarischen Regierung sowie Pressemitteilung vom 17.12.2021)

    Corona auf den Kanaren: Verpflichtende 3G-Kontrolle

    Surfvilla Fuerteventura Cotillo

    Der Oberste Gerichtshof der Kanaren (TSJC) hat der Einführung des Corona 3G Nachweises auf Fuerteventura zugestimmt. Restaurants, Cafés, Bars und andere öffentliche Einrichtungen mit Publikumsverkehr können den 3G Nachweis (geimpft, genesen oder getestet mit Antigen-Schnelltest) seit dem 10. Dezember 2021 freiwillig von Gästen einfordern.

    Am 16. Dezember 2021 hat die kanarische Regierung den TSJC darum gebeten, die bisher freiwillige 3G Kontrolle verpflichtend zuzulassen. Der Antrag, der derzeit gerichtlich geprüft wird, soll den Zugang zu Restaurants, Cafés, Bars, Nachtclubs, Fitnessstudios und anderen Freizeiteinrichtungen auf Fuerteventura nur noch mit Covid Pass (3G) erlauben. Kinder unter 12 Jahren sollen von der 3G Pflicht ausgenommen werden. (Quellen: Pressemitteilungen der kanarischen Regierung vom 16.12.2021 sowie vom 20.12.2021)

    Durch die bislang freiwillige Einforderung des 3G Nachweises erhalten Restaurants und Co. höhere Kapazitäten sowie verlängerte Öffnungszeiten. Zudem werden die Kapazitätsgrenzen und Öffnungszeiten zwischen dem 15. Dezember 2021 und dem 10. Januar 2022 aufgrund der Weihnachts- und Neujahrszeit geändert. Konkret können folgende Vorteile durch die 3G Kontrolle auf Fuerteventura erreicht werden:

    • 75% Kapazität im Freien (ohne 3G: 50%)
    • 50% Kapazität in Innenräumen (ohne 3G: 33%)
    • Schließzeit spätestens um 3:00 Uhr nachts (ohne 3G um spätestens 2:00 Uhr nachts)

    Zur 3G Kontrolle wurde die App “Lector COVID SCS” entwickelt.

    (Quellen: Pressemitteilungen der kanarischen Regierung vom 29.11.2021, vom 4.12.2021 sowie vom 9.12.2021)

    Maskenpflicht

    corona kanaren maskenpflicht

    Die allgemeine Maskenpflicht soll auf Fuerteventura sowie in ganz Spanien auch im Freien zurückkommen.

    Dies wurde auf der spanischen Ministerkonferenz am 22. Dezember 2021 beschlossen und auf einer anschließenden Pressekonferenz bekannt gegeben. Die entsprechende Gesetzesänderung wird für den 23. Dezember 2021 erwartet.

    Ab dem 24. Dezember 2021 soll die Maske im Freien auf Fuerteventura dann wieder für alle Personen ab 6 Jahren verpflichtend sein. Ausgenommen sein sollen jedoch die nachfolgenden vier Orte / Situationen:

    • Naturräume (z.B. Wanderwege und Strände)
    • Spaziergänge im Freien, die allein, mit einem Familienmitglied oder einem Freund/-in erfolgen, solange der Mindestabstand von 1,50 Metern zu anderen Personen eingehalten werden kann
    • Beim Zusammensein mit dem “Familienkern”
    • Beim Sport

     Corona Kanaren: Corona App „Radar Covid“

     

    Corona Kanaren  - Covid 19 App

    Um den Coronavirus weiter einzudämmen gibt es auch in Spanien eine App (Radar Covid), die dich informiert, solltest du dich in der Nähe einer mit COVID-19 infizierten Person aufgehalten haben.

     

    Die App ist vollkommen anonym und speichert keine Daten über deine Identität. Auch dein Standort wird nicht gespeichert. Die App sendet dir lediglich eine Warnung, wenn du dich in der Nähe eines Infizierten aufgehalten hast. Weder Ort noch Zeitpunkt des Kontakts werden dabei übermittelt. Solltest du an COVID-19 erkrankt sein, bekommst du bei der Diagnose eine Nummer, die du in die App eingibst. Automatisch erhält jeder Nutzer dieser App eine Warnung, der sich für einen bestimmten Zeitraum in deiner Nähe aufgehalten hat.

    Die App nutzt dafür dein Bluetooth (low energy), welches du dauerhaft aktivieren musst.

    RADAR COVID FÜR iOS (App Store)

    RADAR COVID FÜR ANDROID (Play Store)

     

    Versicherungsschutz während der Coronakrise auf den Kanaren

    Corona Kanaren Versicherung

     

     

    Als erstes Urlaubsgebiet in Spanien, hat die Regierung der Kanarischen Inseln eine Vereinbarung mit dem Versicherungsunternehmen AXA getroffen. Im Falle einer Infizierung mit COVID-19 wird nun die AXA folgende Kosten für alle Touristen übernehmen:

    • alle anfallenden ärztliche Kosten
    • Rücktransport wenn notwenig
    • Kosten für die Verlängerung des Aufenthaltes wegen Quarantäne (bis zu 15 Tage)
    • Die Versicherung hat eine Gültigkeit von bis zu maximal 30 Tage nach Anreise.
    • Die Versicherung übernimmt keine Kosten, sollte eine Infizierung bereits vor der Anreise bekannt gewesen sein, oder wenn der Versicherte über eine Krankenversicherung verfügt, die diese Kosten abdeckt.

    Warum gibt es diese Vereinbarung?

    Die Regierung der Kanarischen Inseln möchte damit zeigen, dass einer Reise auf die Kanaren sicher ist. Sie möchten damit fördern, dass Touristen ihren Urlaub auf den Kanaren besser genießen können und sich um eventuell anfallende Kosten keine Sorgen machen müssen.

    Ab wann tritt die Vereinbarung in Kraft?

    Seit Anfang August 2020 gilt diese Vereinbarung und soll zunächst bis zu 12 Monate ihre Gültigkeit behalten.

    *Quelle: Hola Islas Canarias

     

    Unterkünfte im Tourismus auf Fuerteventura – Corona

     

    Touristische Unterbringung auf den Kanaren seit 14. November 2020 nur noch mit negativem Corona Test

    Seit dem 14.11.2020 trat das Gesetz zum Corona Test in Kraft ab dem 14. November 2020 in Kraft.

    covid test

    Was für ein Corona Test gilt und wie kann ich das Testergebnis präsentieren?

    Als Form für den Corona Test wird ein “Infektionsdiagnosetest” festgelegt. Danach gelten also alle Formen des Corona Tests, mit denen eine Infektion nachgewiesen werden kann (z.B. ein PCR Test oder ein Antigentest).

    Der Corona Test kann sowohl in Papierform (ausgedruckt) als auch digital (z.B. auf dem Smartphone) vorgezeigt werden.

    Wo du diesen Test machen kannst?

    Das negative Corona Testergebnis wird vor dem Abflug von der Airline überprüft. Der Corona Test darf frühestens 48 Stunden vor der Einreise nach Deutschland gemacht worden sein. Zulässig sind neben PCR- und TMA Tests auch Antigen-Schnelltests (sofern sie eine Sensitivität von mindestens 80% und eine Spezifität von mindestens 97% verglichen mit PCR Tests haben). Das Testergebnis kann in Papierform oder elektronisch (z.B. auf dem Smartphone) vorgezeigt werden. Es muss auf Deutsch, Englisch oder Französisch sein. 

    wohnen fuerteventura

    Ist ein erneuter Corona Test erforderlich, wenn du die Unerkunft auf den Kanaren wechselst?

    Es ist kein erneuter Corona Test erforderlich, wenn du einmal auf die Kanaren / Fuerteventura eingereist bist. Auch wenn du die Unterkunft vor Ablauf von 15 Tagen wechselst, musst du also keinen zweiten Corona Test machen. Du musst lediglich das Zertifikat über deinen negativen Test erneut vorlegen. Das Ergebnis, welches besagt, dass du den Test in den 72 Stunden vor deiner Ankunft auf den kanarischen Inseln abgelegt hast

    fuerteventura corona test

    Was passiert, wenn du keinen Corona Test vorlegen kannst?

    Falls du bei der Ankunft in der kanarischen Touristenunterkunft keinen negativen Corona Test vorlegen kannst, darf der Vermieter bzw. Hotelier deine Unterbringung verweigern. Sofern du jedoch signalisierst, dass du umgehend auf den Kanaren einen Corona Test machst, ist die Beherbergung erlaubt. Du musst dann solange in der Unterkunft in Quarantäne bleiben, bis das Testergebnis vorliegt. Ein negatives Testergebnis beendet die Quarantäne.

    Wichtige zusätzliche Informationen zum Corona Test

    • Die Kosten für den Corona Test musst du in der Regel selbst tragen, sofern dein Reiseveranstalter oder die Airline diese nicht übernimmt.
    • Bewohner der Kanaren sollen versichern, dass sie sich in den letzten 14 Tagen nicht außerhalb der Kanaren aufgehalten haben, sofern sie auf den kanarischen Inseln reisen möchten.
    • Dies gilt auch für Touristen, die sich mindestens in den letzten 15 Tagen auf den Kanaren aufgehalten haben. Sie müssen keinen Corona Test nachweisen, wenn sie weiter auf den Kanaren reisen. Du musst dann anhand von Reisedokumenten nachweisen können, dass du in den letzten 15 Tagen auf den Kanaren warst.
    • Touristen müssen zukünftig die App “Radar Covid” (Link für iOS / Link für Android) herunterladen, wenn sie sich auf den Kanaren aufhalten. Die App musst du auch nach deiner Reise noch mindestens 15 Tage installiert haben.

    Quelle Text: https://www.unaufschiebbar.de/reiseziele/europa/kanarische-inseln/einreise-kanaren-corona

    Was sich ändert, erklären die Beiden Blogger Jenny und Christian auf ihrem Blog und im nachfolgenden Video:

    Corona Fuerteventura - Die Geschichte der Pandemie auf Fuerte

    So hat sich alles hier vor Ort entwickelt

    Vom 24.01.2021 bis 14.05.2021 galt: Reisewarnung und Risikogebiet

    corona kanaren warnung
    Es gilt derzeit eine Corona bedingte Reisewarnung für Fuerteventura. Dies bedeutet für Reisende, die von Fuerteventura zurück nach Deutschland fliegen möchten, dass ein Corona Test (seit dem 11.01.2021) sowie eine 10-tägige häusliche Quarantäne nach der Rückkehr erforderlich sind.

    Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat ganz Spanien (inkl. der Kanaren und Fuerteventura) als Corona Hochinzidenzgebiet eingestuft. In der RKI-Liste zu den Corona Risikogebieten werden die kanarischen Inseln nicht separat aufgeführt. Dadurch gehören sie in der Betrachtung zu Spanien. Die Einstufung als Hochinzidenzgebiet erfolgt, wenn ein Land innerhalb von 7 Tagen über 200 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohnern meldet.

    UPDATE vom 22.10.2020 – KANAREN SIND KEIN RISIKOGEBIET MEHR!

    Die Kanaren und damit auch Fuerteventura wurden vom Robert Koch Institut (RKI) am 22. Oktober 2020 um 9:00 Uhr von der Liste der Corona Risikogebiete genommen. Die Änderung tritt am 24. Oktober 2020 in Kraft. Damit gilt aktuell keine Reisewarnung mehr für Fuerteventura und die Kanaren. Bei der Rückkehr nach Deutschland musst du keinen Corona Test mehr machen und dich nicht in Quarantäne begeben.

    "Take IT EASY"

    Don’t rush it – Nimm es leicht, überstürze nichts!

    Nachdem wir vom 13.03. aufgrund von Corona auf Fuerteventura im Lockdown waren, gilt seit dem 21. Juni 2020 eine Art neue Normalität. Ein Glück gibt es jetzt keine Ausgangssperre mehr. Wir dürfen wieder an die Strände, Joggen gehen und uns uneingeschränkt draußen aufhalten. Auch das Einreisen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ist seitdem wieder möglich. Bis Ende August haben wir wieder einen Streifen Licht am Horizont gesehen und uns wieder Hoffnung gemacht, dass es jetzt wieder bergauf geht.

    Doch leider kam alles anders …

    Am 2. September um 19:00 Uhr wurden die Kanaren wurden vom Robert Koch Institut (RKI) auf die Liste der Corona Risikogebiete aufgenommen. Dadurch gelten nun verschärfte Regeln für Touristen und Reisende, die von Fuerteventura zurück nach Deutschland reisen.

    Wenn du auf dem Land-, See- oder Luftweg aus einem Risikogebiet in die Bundesrepublik Deutschland einreist, dann musst du einen negativen Corona-Test vorlegen oder dich direkt nach Ankunft nach Hause – oder an deinen Zielort – begeben und zwei Wochen lang isolieren (häusliche Quarantäne). Außerdem musst du dich sofort bei deinem zuständigen Gesundheitsamt melden. Das Corona-Testergebnis darf höchstens 48 Stunden alt sein. Auf diese Regelungen haben sich Bund und Länder geeinigt.

    LASS DICH HIER VOR ORT TESTEN

    Den Corona-Test (PCR-Test) kannst du hier vor Ort bei der Clinica Brisamar für 85 € machen! Somit brauchst du nicht in Quarantäne in Deutschland, wenn der Test negativ ist!!!

    CORONA VERSICHERUNG
    Wenn du Urlaub auf Fuerteventura machst, bist du von der kanarischen Regierung gegen Corona versichert. Falls du dich auf Fuerteventura mit Corona infizierst, sind die Kosten für die medizinische Behandlung (falls nötig), die Kosten für eine Quarantäne-Unterkunft und auch die Kosten für den Rückflug versichert, sofern dieser wegen Corona nicht planmäßig wahrgenommen werden kann. Die Versicherung gilt automatisch, wenn du als Tourist nach Fuerteventura reist und keine eigene Versicherung hast.

    Wissen Rund um Corona auf Fuerteventura

    Dies sind unserer Meinung nach informative und interessante Seiten rund um das Thema Corona auf Fuerteventura! Schau doch mal rein.

    Unaufschiebbar – Reiseblog

    Ein Reiseblog & Blog für digital Nomaden

    Bundesgesundheits Ministerium

    Aktuelle Informationen für Reisende

    Robert Koch Institut in Berlin

    Aktuelle Informationen zu COVID-19 & Risikogebiete

    Unser Cotillo

    Falls du Sehnsucht nach Cotillo hast, hier ein kleines Video mit schönen Eindrücken aus unserem kleinen Fischerdorf auf Fuerteventura!

    Impressionen aus FUERTE

    Um dir das Fernweh ein wenig zu versüßen haben wir ein paar tolle Impressionen und Eindrücke unserer Liebelingsinsel hier für dich zusammengestellt. Wir hoffen, dass wir uns bald wieder hier vor Ort sehen und gemeinsam Surfen gehen können.

    surfhaus corona fuerteventura
    cotillo corona fuerteventura

    Unser Hygienekonzept

    sich gegenseitig helfen

    In unserem Hygienekonzept werden wir den Ansprüchen für Sicherheitsabstände, regelmäßiger Desinfektion unserer Räume, des Materials und der Fahrzeuge gerecht werden, ohne dass du beim Surfkurs, in der Unterkunft oder den Gemeinschaftsbereichen auf Komfort und Entspannung verzichten müsst.

    Wiedereröffnung - Die 1. Woche

    wiedereroeffnung freshsurf

    Die erste Woche nach dem 70-tägigen Lockdown auf unserer geliebten Insel Fuerteventura war eine spannende Woche. Wir haben unser Hygienekonzept umgesetzt und es war schon eine etwas andere Stimmung. Einer Art Wieder-Auferstehung gleich – das ist unser Ziel, hierhin wollen wir gerne wieder zurück!