Croissant-Variationen Fertig

Es ist Wochenende, wir können in Ruhe ausschlafen und ganz gemütlich frühstücken. Doch was gibt’s eigentlich zum Frühstück? Wie wäre es denn mit leckeren Croissant Variationen in süß und herzhaft? Wir zeigen euch heute, wie ihr ganz schnell und einfach gefüllte Croissants zubereiten könnt. Falls ihr sie nicht direkt verzehren möchtet oder eurer Bauch schon voll mit Croissants ist, lasst sie über. Ihr könnt die übrigen Croissants wunderbar mit auf die Arbeit, in die Uni oder auf euren nächsten Ausflug nehmen.

 

Lieber spät als nie

Wieso machen wir eigentlich nicht öfter Croissants „selbst“? Irgendwie habe ich den Gedanken an die Croissant-Zubereitung immer mit etwas Kompliziertem verknüpft. Jetzt dachte ich mir wird es Zeit mal verschiedene Croissant-Variationen auszuprobieren. Und ja, im Nachhinein ist man ja immer klüger. Die Zubereitung ist total einfach, unkompliziert und das Ergebnis ist einfach nur hammer lecker. Ich mache jetzt definitiv öfter Croissants- Zur Freude des FreshSurf-Teams und meinen hungrigen Freunden. Heute stellen wir euch ein herzhaftes und zwei süße Rezepte vor. Als herzhafte Variation gibt es die klassischen Käse-Schinken-Croissants. Unsere süßen Croissants füllen wir in der ersten Variation mit veganer, dunkler Schokolade und in der anderen mit einer Apfel-Zimt-Kombination. Hört sich gut an oder?

pattern

Croissant-Variationen Knowledge

All about the Croissant

Bevor es aber an die Zubereitung der Croissant-Variationen geht, gibt es erstmal ein bisschen Croissant-Knowledge. Wusstet ihr eigentlich, dass das Wort Croissant aus dem französischen kommt und übersetzt zunehmende Mondsichel bedeutet? Sie sind auf vielen Teilen der Welt ein Frühstückshighlight und aus unserer Frühstückskultur gar nicht mehr wegzudenken. Jedes Land oder Region hat ihre eigene Bezeichnung für das luftige Blätterteig-Gebäck. So wird es in Bayern und Österreich Hörnchen oder Kipferl, in Italien Cornetto und in der Schweiz Gipfel(i) genannt.
Doch ist das Croissant eigentlich so französisch wie es scheint? Strenggenommen kommt der Ursprung des Croissants gar nicht aus Frankreich, sondern aus der österreichischen Stadt Wien. Wenn ihr mehr über die Geschichte des Croissants wissen wollt, schaut doch mal auf worlds of food vorbei. Bei uns geht es jetzt nämlich an die Zubereitung der Croissant-Variationen.

pattern

Zutaten für die Croissant-Variationen:

 

1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal (Pro Variation, 6 Croissants)

Ein Schuss Milch

1 Ei

 

Variante 1: Käse-Schinken-Füllung

Kochschinken in Scheiben (so viele wie ihr mögt)

Käse eurer Wahl in Scheiben (auch hier so viele wie ihr mögt)

Einen Becher Schmand

Salz, Pfeffer, Oregano

 

Variante 2: Apfel-Zimt-Füllung

1 roten, festen Apfel

50g braunen Zucker oder Rohrzucker

½ TL Zimt

 

Variante 3: Dunke-Schokoladen-Füllung

3 Reihen dunkle Schokolade (nach Bedarf vegan)

Croissant-Variationen Zutaten
Croissant-Variationen Schokolade

Keep Calm and eat a Croissant

pattern

Zubereitung der Croissant-Variationen

 

Die Zubereitung ist für alle Croissant-Variationen gleich. Für die Zubereitung der Apfel-Zimt-Füllung folgt eine ausführliche Beschreibung. Für die Schokoladen-Füllung nehmt ihr einfach die Schokolade und hackt sie in kleine Stückchen.

 

Zu Beginn könnt ihr den Blätterteig aus dem Kühlschrank holen und 10 Minuten lang Raumtemperatur annehmen lassen. Den Teig schneidet ihr dann anschließend in 6 gleich große Stücke. An das breite Ende eurer Dreiecke legt ihr dann euren jeweiligen Belag für eure Lieblings-Croissant-Variation. Den Ofen könnt ihr in der Zwischenzeit auf 180 Grad Ober-und Unterhitze (160 Grad Umluft) vorheizen.

 

Jetzt nehmt ihr das breitere Ende des Teigs an beiden Ecken, rollt ihn ein und zieht ihn währenddessen ein wenig auseinander. Um die typische Croissant-Form zu erhalten könnt ihr die beiden Enden leicht nach Innen biegen.  Jetzt trennt ihr das Eigelb vom Eiweiß und gebt dieses zusammen mit einem EL Milch in eine Schüssel. Nachdem ihr die Milch mit dem Eigelb vermengt und ordentlich verrührt habt, bestreicht ihr eure Croissant-Variationen mit Hilfe eines Pinsels damit. Für die vegane Alternative erspart ihr euch diesen Arbeitsschritt natürlich. Die Croissants lasst ihr dann anschließend im vorgeheizten Ofen für 20 Minuten gold-gelb backen.

 

Croissant-Variationen Apfel-Zimt-Zubereitung

Zubereitung der Apfel-Zimt Füllung

Zuerst einmal wascht ihr den Apfel unter fließendem Wasser gründlich ab. Anschließend schneidet ihr ihn in kleine, ungefähr gleich große Stückchen. Dazu gebt ihr dann Zimt und Zucker und vermischt alles gut zusammen. Je nach belieben könnt ihr auch mehr oder weniger Zimt und Zucker verwenden. 

Croissant-Variationen Apfel-Zimt-Zubereitung fertig

pattern

You find more Food-Inspiration in our FoodGallery