Heute möchte ich euch ein Rezept für Surfer vorstellen, was das Herz von Surfer-Naschkatzen höher schlagen lassen wird: Schoko-Erdnuss-Brownies. Sie schmecken einfach himmlisch schokoladig und die Erdnusscreme zergeht nur so auf der Zunge, was dieses Rezept besonders lecker macht. Da paddelt man doch gerne eine Runde extra! Hier kommt die Anleitung, wie ihr diesen super After-Surf-Snack ganz leicht selbst zubereiten könnt.

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 2 reife Bananen
  • 100g Zartbitterschokolade
  • 7 EL Kakaopulver
  • 200ml Kaffee
  • 80g Margarine
  • 150g Zucker
  • 200g Mehl
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 TL Backpulver
  • 3 EL Erdnussbutter
  • 150mg Frischkäse
  • Puderzucker und Sahne nach Gusto

Anleitung für dieses Rezept für Surfer:

Als erstes zerdrückt ihr die Bananen in einer Schüssel. Dann ist die Schokolade dran: Hackt sie fein und mischt sie mit den 7EL Kakaopulver. Übergießt diese Mischung mit dem heißen Kaffee. Rühert so lange, bis sich der Kakao und die Schokolade aufgelöst haben und eine möglichst homogene Masse entsteht. Mischt nun diese Masse unter die zerdrückten Bananen. Gebt jetzt Zucker, eine Prise Salz, Vanilleextrakt und Margarine zur Masse hinzu. Dann vermengt das Mehl und das Backpulver und gebt dann auch dies zum Teig hinzu. Vermischt alles gut.

Gebt den Teig nun in eine gefettete Kuchenform. Backt den Kuchen anschließend bei Ober-/Unterhitze bei 180 Grad für ca. 1h.

Währenddessen könnt ihr schon die Erdnusscreme vorbereiten. Dazu einfach die Sahne aufschlagen und den Frischkäse und die Erdnussbutter unterrühren. Zu einer Creme verrühren. Wenn ihr einen intensiveren Erdnussgeschmack favorisiert, könnt ihr auch mehr Erdnussbutter verwenden. Gebt nun so lange Puderzucker hinzu, bis ihr die gewünschte Süße erreicht habt.

Dann den Kuchen aus dem Ofen holen und auskühlen lassen. Jetzt könnt ihr die Erdnusscreme auf dem Kuchen verteilen. Nach Wunsch mit gehackten Erdnüssen verzieren. Wer möchte, kann auch noch Schokosoße oder geschmolzene Schokoladen als Dekoration verwenden. Wenn ihr die Creme weglasst oder nur Erdnussbutter verwendet, ist die süße Leckerei sogar vegan.

Lasst es euch schmecken und genießt diese süße Sünde!