surfing new jersey

Der Youtuber und Surfer Ben Gravy hat sich am 18. August nach drei Jahren voller Surftrips seinen Lebenstraum erfüllt: in allen 50 Staaten der USA gesurft zu haben.  Mit seiner Crew ging es nach Alaska, um auf dem Turnagain Arm in der Bore Tide zu surfen eine kleine Flusswelle zu surfen. Das ganze Spektakel wurde natürlich für seinen YouTube Channel gut dokumentiert. Für das große Finale kamen insgesamt 20 Leute zusammen, um bei dem Ende einer langen Reise dabei zu sein.

muster

Ben Gravy stammt ursprünglich aus New Jersey, einem Bundesstaat an der Ostküste der USA. Hier hat es zwar Wellen, die sind aber natürlich nicht mit der Westküste vergleichbar. Als Jugendlicher wurde Gravy schon von Billabong gesponsert, merkte aber bald, dass es mehr als schwierig ist, sich in der Surfwelt als Profisurfer zu etablieren und den Einstieg in die Qualifying Series der World Surf League hineinzukommen. Also beschloss er einen anderen Weg einzuschlagen und sich auf Novelty Waves zu spezialisieren. Davpn gibt es an der Ostküste nämlich so einige.

 Novelty Waves sind Wellen, die immer etwas Ungewöhnliches an sich haben und nicht unbedingt mit ihrer Qualität glänzen, sondern eher damit, dass sie außergewöhnlich und besonders sind. Oft sind die Wellen auch etwas gefährlich, da die Take-Off Zone an schwierigen Stellen ist oder der Untergrund von spitzen Steinen übersät ist. Generell ist diese Art von Wellen nicht dafür gedacht, die beste Performance hinzulegen, sondern einfach Spaß zu haben. Und vielleicht auch den Massen an Surfern an den traditionellen Spots zu entfliehen.

muster

An Weihnachten 2015 beschloss Gravy sein Leben zu ändern und auf Alkohol komplett zu verzichten und nur noch Dinge zu machen, die ihm gut tun und Spaß machen. Surfen spielt dabei eine große Rolle. So entstand die Idee in ganz Amerika zu surfen. Nur 20 der 50 Staaten haben Meerzugang, also musste Ben sich mit River Surfing beschäftigen. Obwohl das zu Beginn zwar schwierig war, muss er mittlerweile zugeben, dass auch River Surfing seine Reize hat und würde sich wünschen, dass das Flusssurfen in Zukunft mehr Promotion bekommt. Nach 3 Jahren voller Trips und Recherche schaffte er es wirklich in allen der Staaten der USA Wellen gesurft zu haben.

Auf seinem YouTube Channel hat Gravy mittlerweile über 80.000 Follower und postet regelmäßig über seine Surfabenteuer. Er ist ein fester Bestandteil der Surfszene in Amerika und ist mit Größen wie Jamie O’Brien und Kalani Robb befreundet und macht zum Beispiel lustige Videos in ungewöhnlichen Wellen oder macht sich einfach nur einen Spaß mit Softboards in kleinen Wellen. Denn das Wichtigste ist es beim Surfen Spaß zu haben und das merkt man bei Ben Gravy auf jeden Fall!!

Ben Gravy surft Wellen in allen 50 Staaten der USA!!
5 (100%) 1 vote[s]
Wellen Trenner Ende