Der Wettergott meinte es in den letzten Tagen mehr als gut mit unserer wunderbaren Insel Fuerteventura. Big Swell, Sonnenschein und jede Menge glückliche Surfschüler und -coaches sind das Fazit der vergangenen Woche in unserem Surfcamp in El Cotillo!

Der Montag begann nicht nur mit der Anreise eines Geburtstagskindes (alles Gute nochmal an dieser Stelle, lieber Philipp), sondern auch mit riesigen Wellen entlang der Westküste Fuerteventuras. Diese sind zwar schön anzuschauen und ziiiiiiemlich beeindruckend, jedoch für unsere Surfkurse zugegebenermaßen nicht gerade optimal ;)

Aus diesem Grund machte sich schon morgens unser Beginner und Aufsteiger Surfkurs auf den Weg in Richtung Osten. Nachdem zahlreiche Spots gecheckt und mit Brett unterm Arm quer durch die weiße Dünenlandschaft des Nationalparks von Corralejo spaziert worden war, entschieden sich unsere Surflehrer Cri, Miki und Morti für den weißen Schaum und die kleinen grünen Wellen des Flag Beachs. Dort angekommen, waren die Muskeln bereits aufgewärmt und mehr als bereit für das kühle, türkisblaue Nass. Ihre ersten Surfversuche in unserem Surfcamp machten Anfang der Woche Bernd, Jasper und René, die alle am Ende des Montags schon mehrfach auf ihren Surfboards standen. Super Job, Chicos! Doch nicht nur die drei Jungs waren fleißig am Üben. Auch die restlichen Anfänger und Aufsteiger feilten voll motiviert weiter an der richtigen Positionierung auf dem Brett und am perfekten Take-Off. Unserem Intermediate Surfkurs ging es einige Stunden später ähnlich wie den Surfkursen am Morgen. Auch sie fuhren mit Surflehrer Jordi ohne Umwege direkt nach die Ostküste, wo sie sich nach intensiver Spotsuche für den Rocky Point entschieden.

Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag war der Giant Swell des letzten Wochenendes dann erst einmal verflogen, sodass unsere Surfkurse sich den weiten Weg in den Osten sparen und die wunderschöne Umgebung in unmittelbarer Nähe unseres Zuhause am Meer El Cotillo genießen konnten. Egal, ob an unserem geliebten Piedra Playa oder an der Punta Blanca im Norden, überall wurde gesurft was das Zeug hält! Von ersten kleinen Turns und grünen Wellen bei unseren Beginnern und Aufsteigern bis zur perfekten Haltung auf dem Brett und ersten Back- und Frontside Turns im Intermediate Kurs war von allem Etwas dabei. Besonders stolz war Surfcoach Morti diese Woche: “Wir haben den Punta-Slalom gerockt!” :) Heute durften wir nochmals viele neue Gäste auf Fuerteventura willkommen heißen, die sich ab Montag dann gemeinsam mit unseren Surfcoaches und erfahreneren Surfschülern in den Atlantischen Ozean stürzen und erste Weißwasser und grüne Wellen surfen werden.

Erwähnenswert ist in dieser Woche auf jeden Fall noch der legendäre Canela Abend im Nachbardorf Lajares am Mittwochabend. In entspannter Atmosphäre wurde bis spät in die Nacht gemeinsam gejamt, gebrrrrrrrrrt, gedanced und gelacht! 

Genug für heute, genießt das Wochenende, lasst es euch gut gehen und spart eure Kräfte für die neue Woche voller bunter Aktivitäten auf ;)