Mit dem heutigen Morgen ist die letzte Woche unserer Frühstücksfee Sabrina hier bei uns auf Fuerteventura angebrochen – noch einige wenige Tage wird sie uns mit ihren allmorgendlichen Köstlichkeiten verwöhnen, bevor sie auf und davon zieht in die große, weite Welt :) Ihr liebevoll hergerichtetes, buntes Frühstücksbuffet mit lecker duftenden Croissants unserer Lieblingsbäckerei El Goloso ließ uns den heutigen, zunächst wolkenbedeckten und ziemlich grauen Morgenhimmel erst mal vergessen. Bei Kaffee, Müsli und Co. konnten unsere Surfer Energie für die kommende Surfsession tanken, während die „alten Pinguinen“ unseres Surfcamps in außergewöhnlich kleiner Runde Erfahrungen mit unseren Neulingen teilten.

Unsere Surfer hatten es bei windigen Surfbedingungen fast so schwer wie unsere Sonne bei der dicken Wolkendecke…

Nach einer theoretischen Einführung unserer vier Newcomer, machte sich Surfcoach Pablo schon um 9.30 mit seinen Intermediates auf den holprigen Weg an die Punta Blanca entlang der Northshore. Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt, denn als unsere Crew dort ankam, war sie so gut wie allein am Surfspot!

Schnell die Surfboards vom Dach geholt und in die engen Neos geschlüpft, erreichten Julian, Katharina, Uwe, Adam und Alexandra nach einem langen Paddling durch den Channel die Inside der Punta. Dank einer ordentlichen Brise Wind schaffte es auch die Sonne bis dahin immerhin den ein oder anderen warmen Sonnenstrahl durch die dicke Wolkendecke zu schieben. Obwohl die Surfbedingungen aufgrund des Windes nicht gerade einfach waren und eine konstante, relativ starke Strömung ununterbrochenes Paddeln erforderte, gelang es allen unserer Intermediates ihr jeweiliges Tagesziel zu erreichen. Während es unseren Ersteinsteigern gelang sich mit dem neuen Surfspot vertraut zu machen und sich richtig im Line-up zu positionieren, schaffte es Julian, der schon mehrmals die Punta unsicher gemacht hat, laut Coach Pablo “with prediction” zu surfen.

Eine Stunde später brachen auch unsere Surflehrer Cri und Dani mit unserem Beginner und Aufsteiger Surfkurs an den Piedra Playa auf. Dort wurden sie von kleinen, etwas verblasenen Wellen erwartet. Coach Dani bereitete Fabian, Janine und Bettina für ihre erste Surfsession überhaupt zuerst an Land vor. Nachdem die drei theoretisch gelernt hatten, wie der perfekte Take-off im Wasser auszusehen hat, ging es im nächsten Schritt erst mal ohne Surfbrett ins Wasser. Nachdem die drei ein Gefühl für Strömung und Wellen entwickelt hatten, machten sie sich an die ersten Push-Ups und Take-Offs. Good job, guys!

Im Aufsteigerkurs surften Martina, Sarah, Wolfgang, Randy und Juliane weiße und teilweise sogar grüne Wellen. Gemeinsam mit Surflehrer Cri arbeiteten die fünf an der Positionierung auf dem Brett, dem richtigen Take-Off und den ersten Kurven. Die letzten 50 Minuten der Surfsession hatten unsere beiden Kurse sogar den gesamten Strandabschnitt so gut wie für sich :)

Nach Cri’s legendärer Drysurf Session heute Nachmittag, sind mit Sicherheit alle ausgepowert und freuen sich auf ein leckeres Abendessen unserer Köchin Babsi! Lasst es euch schmecken und schlaft später wunderbar mit türkisblauen Surfträumen!

Zur Bildergallerie

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3
Wellen Trenner Ende