Jörg Schanze – kennen wir schon von seiner Band Seventura, über die wir bereits in einem unserer vorigen Blogs berichtet haben.

Jörg Schanze

Zusätzlich ist Jörg ein deutscher Reisefotograf, der auf Fuerteventura lebt und dort die schönsten Motive mit seiner Kamera einfängt.

Vom 14.01.2019 bis zum 08.03.2019 findet hierzu seine Fotoausstellung im Centro de Arte, La Oliva, statt, die offizielle Ausstellungseröffnung ist am Samstag den 19.01.2019 um 12 Uhr. Gezeigt werden hier vor allem Naturaufnahmen von der Insel rund um El Cotillo. Als Hauptpunkt hier auch die Flora in der Wüste, womit Jörg zeigen möchte, dass die Wüste nicht tot ist und welch außergewöhnliche Pflanzen hier um das Überleben kämpfen.

Zum kleinen Vorgeschmack was euch erwartet, sind hier ein paar seiner Bilder.

Da wir gerne unsere lokalen Künstler unterstützen möchten, haben wir uns mit Jörg auf einen Kaffee getroffen, um mehr über sein Leben hier und vor allem seine Fotografie zu erfahren.

Jörg, woher kommst du ursprünglich, was hast du vorher gemacht und seit wann bist du nun auf der Insel?

Ich komme aus Düsseldorf und war dort auch von 1990 bis 2015 Inhaber eines Studios für Werbefotografie. Während dieser Zeit arbeitete ich mit internationalen Werbeagenturen zusammen. Hiebei wurden von technischen Produktaufnahmen über künstlerische Stil-Life Fotografie bis hin zu Modefotografie nahezu alles umgesetzt.

2015 bin ich dann nach Fuerteventura gekommen und seit 2016 bin ich als freier Reisefotograf tätig.

Jörg Schanze Fotografie SW

Wie kam es dazu, dass du nun längere Zeit auf Fuerteventura bleiben willst?

Ich bin die Jahre vorher schon sehr oft und lange auf Fuerteventura gewesen und mich begeistert die Natur hier sehr. Die Kombination bzw. die Extreme zwischen Wüste und Meer hat mich sofort in ihren Bann gezogen.

Zudem leben hier Menschen von überall auf der Welt und die Einheimischen sind unglaublich sympathisch.

Ab und zu arbeite ich allerdings für verschiedene Aufträge auch woanders und bin für verschiedene Fotoprojekte tätig.

Welche Kamera nutzt du?

Ich benutze einmal eine Spiegelreflexkamera und eine Systemkamera, da diese kleiner und somit viel leichter zum transportieren ist. Perfekt eben, wenn man zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs ist.

Was möchtest du mit deinen Bildern zeigen?

Mit meinen Fotos möchte ich vor allem die Schönheit der Insel Fuerteventura einfangen. Ich möchte hier auch Orte zeigen, die etwas abgelegener sind und daher teilweise nicht so leicht erreichbar. Deshalb bin ich eben auch meist mit dem Geländewagen, Fahrrad oder auch zu Fuß unterwegs.

Jörg Schanze Fotografie

Was ist dein persönlicher Geheimtipp für das perfekte Bild?

Natürlich ein gutes Auge für das Motiv, aber mit am Wichtigsten ist die Lichtsituation. Mit einem Foto fängt man den perfekten Ausschnitt ein und hier zählt vor allem der richtige Moment. Meist ist es Zufall, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein und somit nicht immer hundertprozentig planbar, das “perfekte Bild” zu schießen.

Welches deiner Fotos ist dein Lieblingsbild?

Es ist eines der Bilder von den Palmengruppen, und auch ein Fotocomposing von El Cotillo, welches in der Ausstellung zu sehen ist. Es nennt sich El Cotillo im Jahre 2050, lasst Euch überraschen.

Jörg Schanze Fotografie SW

Die Ausstellung im Centro de Arte Canario in La Oliva fängt am 14.01.2019 an, und geht bis zum 08.03.2019. Die offizielle Ausstellungseröffnung findet am 19.01. um 12 Uhr statt. Ich freue mich auf Euch. :)

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3
Wellen Trenner Ende