Und weiter gehts mit großen Schritten bzw. Wellen in Richtung Weihnachten.

Los ging es heute mit unseren Beginnern und Aufsteigern am Vormittag. Für den kleinen aber feinen Surfkurs bestehend aus Markus, Anne, Susanne, Vjeko, Vera und Surflehrer Miki ging es an die dritte Bucht des Piedra Playas in El Cotillo, wo kräftige Weißwasserwellen und ein leeres Line-Up geradezu auf unsere Surfer warteten. Nach einigen Paddel- und Take-Off Übungen am Strand und im Wasser gab es heute noch eine spezielle “High-Five-Exercise” mit Surfcoach Miki, wo es darum ging, die Welle abzusurfen und am Ende Miki ein High Five zu geben. Hintergrund ist der, dass die die fünf Surfer so lernen konnten, nicht auf ihr Board zu schauen, sondern ihren Blick dahin zu richten, wo sie hinfahren wollen. Die Mission ist auf jeden Fall geglückt und die Surfer konnten alle gute Erfolge verzeichnen. Vera hatte heute ihren ersten Surfkurstag auf Fuerteventura und machte direkt eine super Figur auf dem Surfbrett – und das obwohl sie die letzten zwei Jahre landlocked – also ohne Surfen – verbracht hatte und davor hauptsächlich in den Genuss von den soften, mellow Wellen auf Bali und Lombok kam. Dagegen waren die Wellen hier im Norden von Fuerteventura doch etwas anspruchsvoller und schwerer, was aber kein Problem für sie war :)

Weiter ging es mit den Intermediates, wobei für die meisten heute leider bereits der letzte Surfkurstag war. Der Place to be war heute die Punta Blanca an der Northshore. Aufgrund des großen Swells war heute ausnahmsweise mal bei (fast) Ebbe der beste Zeitpunkt um weiter an den Surfskills zu arbeiten. Obwohl die Bedingungen nicht ganz einfach waren, schlugen sich alle super wacker und hatten eine super Fun-Session. In einem fast leeren Line-Up konnten alle einige schöne Wellen absurfen. Jordi, der am Montag von allen (außer Neuankömmling Sebastian) den allerersten Surfkurstag am Riff begleitete, war begeistert von den Fortschritten, die alle machen konnten. In Lucas, Robert und Petra, die uns zum Glück noch ein bisschen erhalten bleiben, sieht Jordi viel Potential und ist sich sicher, dass sie – genau wie auch schon heute – in den kommenden Tagen die Punta Blanca rocken werden. Von Steffi, Natalie, Chrisula und Timo müssen wir uns morgen leider schon wieder verabschieden. Aber zumindest Steffi kommt uns ja im März schon wieder besuchen – nach dieser “amazing” letzten Welle beim Surfkurs heute fällt der Abschied vielleicht ein wenig leichter, wenn der nächste Surfurlaub auf den Kanaren nur noch 68 Tage entfernt ist :)

Ein weiteres Highlight des Tages war auf jeden Fall der Geburtstag von unserer liebsten Frühstücksfee Sabrina. Gefeiert wurde dieser große Tag mit einer wunderhübsch geschmückten Küche (Danke Lucas und Markus) , leckerem Schokokuchen und einem kleinen Sektfrühstück :) Liebe Sabrina, bleib wie du bist! <3

Zur Bildergallerie

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3
Wellen Trenner Ende