Hypnotisierende Barrels, lange Wände oder sanfte Wellen. Entweder blickt ihr hier verträumt an einem Strand oder Surfspot auf den faszinierenden Ozean, oder aber auf die atemberaubenden Wellen-Skulpturen  von Johny. Momentan lebt der 30-jährige in Santa Cruz, Portugal. Jede seiner Wellen, die aus natürlichen Materialien gefertigt werden, ist handgefertigt und einzigartig. Wie er selbst sagt, könnte er nicht einmal wenn er wollte eine zweite identische Skulptur anfertigen.

Wir kennen ihn nicht persönlich und freuen und deshalb umso mehr, dass sich der Künstler Zeit für uns genommen hat, um uns ein paar Fragen zu beantworten.

“The ocean is a place where I constantly seek inspiration, fun, and energy. It is in the ocean where I feel at home and useful to myself.”

“The process of creating waves always flows naturally because it comes as a relief following an extreme obsession with perfekt waves, tirelessly voyaging across my mind.”

“Waves are utterly fluid, they appear only in a fraction of time and immediately disappear, leaving no trace, apart from the one in our memory.”

“I see my work as a tribute to the ephemeral nature of the wave.”

Johny Vieira

Johny Vieira im Interview

Johny, als erstes möchten wir dir danken, dass du dir die Zeit genommen hast unsere Fragen zu beantworten. Wir freuen uns, dich und deine Arbeit in unserem Blog dabei zu haben. Wann hast du angefangen die Wellen zu bauen?

Es müssten jetzt ungefähr  6 Jahre sein.

 

Woher bekommst du deine Inspiration?

Meine Inspiration bekomme ich von meiner Arbeit, guten Surf-Sessions, aber auch von guten Photographen. Persönlich nehme ich die Inspiration von Menschen mit guten Werten und von Leuten, die hart an und für ihre Träume arbeiten.

 

Wie lange dauert es normalerweise eine deiner Wellen fertig zu stellen?
Ahh sagen wir mal, dass ich so 3-4 Wellen in einem Monat herstelle. Es hängt aber auch viel von meiner Stimmung ab und vor allem von den Bedingungen der Wellen.

 

Welche Materialien benutzt du?

Für die Herstellung der Wellen verwende ich vor allem Gips und Holz manchmal auch Treibholz, je nachdem ob sich am Strand was finden lässt. Farbe und Lack dann natürlich zum Schluss.

 

Arbeitest du alleine oder bekommst du Hilfe bei der Herstellung der Wellen?

Manchmal hilft mir meine Freundin bei manchen Dingen, aber jetzt gerade ist sie sehr beschäftigt, sodass ich momentan komplett alles alleine mache.

 

Verkaufst du deine Wellen nur online?

Ich habe nie einen “Vorrat” an Wellen. Sie gehen so schnell wie ich sie fertig habe. Manchmal wenn es möglich ist, habe ich die Ehre meine Wellen im “Hangfive – Surf Culture”, das ist ein Shop in Baleal, Peniche in Portugal zum Verkauf anzubieten. Der größte Teil ist aber der online Verkauf, ja.

 

Jetzt haben wir ein paar Fragen an dich persönlich. Du bist auch ein Surfer. Wann hast du damit begonnen?

Ich glaube das müsste im Jahr 2000 gewesen sein.

 

 

Wo sind deine Lieblings-Wellen / Surf-Spots?
In Portugal, rund um die Küste, aber auch die Philippinen haben mein Herz gestohlen. Als wahrer Gentlemen werde ich mal keine Namen nennen.
Which conditiones do you prefere? Longboard or short board? Welche Bedingungen hast du am liebsten? Longboard oder Shortboard?
Ich liebe beides, meine Wahl kommt ganz auf die Wellen Bedingungen an. Du kannst es mit Tanzen vergleichen (Ich bin ein schrecklicher Tänzer). Angenommen die Musik, die läuft ist Techno und du versuchst Salsa zu tanzen – das wird schwer. Für kleine Wellen gehe ich mit dem Longboard raus, und für Wellen, die mehr Power haben und flacher sind bevorzuge ich das Shortboard – und so ist der Spaß definitiv vorprogrammiert.
Wirst du jemals die Kanarischen Inseln besuchen? Wir haben auch ein paar wunderbare Wellen hier. 
Shame on me, ich war leider noch nie dort. Aber von jedem, der mal dort war höre ich immer nur super Geschichten. Also vielleicht bald!
Uuuuund die letzte Frage: Was sind deine Lebensziele?
Um es einfach zu nehmen, nicht in einen hektischen Lebensstil zu geraten, möchte ich die Dinge und Menschen, die ich liebe in meiner Nähe haben, die Welt ein kleines bisschen besser machen und das Wunder Leben genießen, richtig?
Wer nun Interesse an so einer Welle hat und diese jeden Tag bei sich zu Hause bewundern möchte, kann sich auf der Website von Johny (https://www.wavesbyjohny.com/) eine bestellen. Die Preise starten bei 150 Euro. Ansonsten lassen sich seine wunderschönen Wellen-Skulpturen auch auf Facebook (Johny Surf Art) und Intagram (johnysurfart) bestaunen.

Vielen Dank für deine Zeit, alles gute für die Zukunft, immer tolle Wellen & weiterhin viel Erfolg, lieber Johny!