…sonnig und mit vielen Wellen geht es weiter bei uns in unserem #Zuhauseammeer :)

Unsere Anfänger und Aufsteiger machten dabei wieder den Anfang und nutzten die frühen Morgenstunden, um die ersten Wellen des Tages zu catchen. Zusammen mit den Surflehrern Miki, Jordi und Pablo ging es heute an die dritte Bucht des Cotillo Beachs, den unsere Surfkursteilnehmer heute komplett für sich alleine hatten. Ein leeres Line-Up, keine Strömung, Sonnenschein und schöne, etwas größere Wellen als gestern – was will man mehr?! Heute neu mit dabei waren Steven, der heute das alleraller erste Mal auf dem Surfbrett stand und Nora, die schon ein bisschen Surferfahrung mitbrachte. Für alle ging es heute unter anderem um die richtige Paddel-Technik, das richtige Timing und die Positionierung auf dem Surfbrett. Wie bereits angekündigt schaffte Ciara dann heute auch den Sprung ins nächste Surflevel und macht ab morgen die Northshore von Fuerteventura unsicher. Auch wenn sie erst etwas skeptisch war, weil sie bisher nur das raue Riff aus ihrem Heimatland Irland kennt, welches sich wohl nur für Wellenreiter mit sehr sehr hohem Level eignet, sind wir uns sicher, dass sie den Surfkurs an unserem soften Beginner-Spot Punta Blanca morgen bestens meistern wird.

Für unseren Intermediate Surfkurs ging es dann am Mittag los. Wohin, wollte uns Surflehrer Cristiano leider nicht verraten :D . Auch wie die Wellen waren, wollte uns armen Office-Chicas leider keiner erzählen :( . Aber wir sind uns sicher, dass alle eine superduper tolle Session hatten (zumindest sah der Forecast gut aus) und freuen uns, beim gemeinsamen Burger-Essen gleich im Surfhouse mehr über die Surfsession zu erfahren.

Zur Bildergallerie

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3
Wellen Trenner Ende