So ein bisschen Regen hält uns nicht vom Surfen ab! Denn da sind die Line-ups meistens noch ein bisschen leerer! Und genau sooo sah das auch heute Morgen an der Punta Blance aus. Neben unseren Intermediate Surfern waren nur noch 4 weitere Leute im Wasser! Und das bei glassy und perfekten Konditionen zum Surfen auf Fuerteventura! Da ließen sich unsere Surfer auch nicht von den Wolken abhalten und hüpften so schnell wie geht ins Wasser. Denn beim Paddeln wird einem erst mal wieder richtig schön warm und auch die Wassertemperatur ist immer noch höchst angenehm! Paul schnappte sich dann direkt mal eine ultraa lange und schnelle Welle – da ist dann manchmal gar keine Zeit mehr, um irgendwelche Turns zu fahren =) Macht aber nichts, denn diese schnellen Wellen sind auch einfach nur EPIC! Und Marlene hatte heute leider ihren letzten Surfkursttag bei uns in El Cotillo. Zum Abschluss gab es dann direkt nochmal eine Surfsession mit dem Mick Fanning Softboard – geile Dinger! Leider bekamen nun auch die anderen Surfer Wind von der schönen Punta Blanca und das Line up füllt sich dann doch ein wenig mehr. Also paddelten unsere Surfer erst mal mit den Surfcoaches Cristiano und Pablo in den Channel, um sich das neue Spektakel im Line up anzuschauen. Und da wurden allen wieder bewusst, wie wichtig es ist, Kontrolle über sein Surfboard zu haben, sich an die Regeln beim Surfen zu halten, und vor allem: Sein Umfeld immer genau im Blick zu haben! Denn die Sicherheit geht einfach vor. Aber unsere Surfer verstanden auch das sofort einwandfrei und catchten ihre Wellen nun einfach mit Umsicht =)

Und auch Cristiano hat diese Woche bei seinen DrySurf Stunden so einiges zu tun! Denn heute ging es gleich weiter mit einer DrySurfstunde – und zwar für Claudia, Luana, Patrick, Karuna und Philipp. Jaa das DrySurfen macht schon wirklich Spaß und hilftz einfach extrem viel beim Surfen! Da legen wir doch gleich nochmal mit einer DrySurf Session Morgen nach!

Und auch unsere Surfer des Aufsteiger Surfkurses kamen heute voll auf ihre Kosten! Denn die zweite Bucht des Cotillo Beaches lud heute mit ihren momentan perfekten Sandbänken einfach nur zum Wellenreiten lernen. Die Wellen an der Outside erreichten zwar eine ordentliche Größe von bis zu 2 Metern, aber dadurch hatten wir auch schöne lange kräftige Weisswasserwellen zum Surfen.

Cri und Pablo hatten heute vor allem mit Karuna jede Menge Spaß, denn irgendwie schaffte sie es ständig, nach dem Take richtig lusitge Grimassen zu schneiden und lustige Positionen einzunehmen und dann trotzdem noch zu Surfen– das nächste Level des Surfens heißt dann wohl Karuna Surfing ;) Aber auch Nicolas – oder laut Pablo „the fearless man“ surfte heute so einige schöne Wellen. Und das sogar trotz der sichtbaren Steine auf dem Boden – das nennen wir mal Boardkontrolle lieber Nicolas, weiter so :) Und auch Constanze und Sarah setzten die Tipps von unseren Surfcoaches richtig gut um – so sieht Wellenreiten in El Cotillo aus =) Und auch unsere Beginner, die mit den Coaches Morti und Jordi unterwegs waren, nannten den Strand von El Cotillo heute ihren Wellenspielplatz. Ob Take-off Optimierung oder erste kleine Turns, gute Laune war trotz des Wetters immer dabei! Leider wurde die Strömung gegen Ende der Surfstunde immer stärker und erschwerte die Bedingungen etwas. Deswegen knüpfte Morti dort an, und hielt in unserer Surflounge noch eine kleine Theorieeinheit über Strömungen und die Bedingungen mit denen unsere Surfer heute konfrontiert wurden.

In diesem Sinne: wir freuen uns riieesiig auf das gemeinsame Pizzaessen in unserer Lieblingspizzeria hier in El Cotillo =)

Zur Bildergallerie

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3
Wellen Trenner Ende