Cotillo Beach

Da heute leider große Aufbruchstimmung im Camp auf Fuerteventura war, fielen die Surfkurse heute im Gegensatz zu den letzten Tagen eher klein aus. Obwohl wir auf der einen Seite traurig über so viele Abschiede sind, so freuen wir uns auch schon auf die vielen neuen Gesichter, die heute anreisen und ab Montag die Surfkurse rocken :)

Aber von vorne: Für unsere kleine aber feine Anfänger- und Aufsteigertruppe ging es am Morgen an den Cotillo Beach, wo es auch heute wieder super viele schöne, lange Weißwasserwellen gab. Heute neu mit an Bord waren die zwei Amerikaner Brett und Jessica. Bereits an ihrem ersten Surfkurstag auf Fuerteventura konnten sie viele Wellen stehen und waren am Ende traurig, dass sie nicht noch mehr Surfkurse machen konnten, da es morgen schon wieder zurück nach Hause geht. Aber auch für die restliche Gruppe gab es aber genügend Wellen zum Surfen lernen, die es allen ermöglichten, weiter an ihren Surfskills zu arbeiten. Der Spaß dabei kam definitiv auch nicht zu kurz.

Für unsere Intermediates gab es heute einen kleinen Ausflug in den Osten Fuerteventuras. Für alle war es das erste Mal Surfen in Corralejo, sodass die Zeit zu Beginn erst mal für eine ausführliche Spoteinweisung genutzt wurde. Das Surfen in der big City war dabei für alle ganz ungewohnt, wo man sich doch sonst immer mitten im Nirgendwo umzieht, und heute auf dem Gehweg einer für Inselverhältnisse großen Stadt :D . Die Wellen waren dabei etwas steiler als die an der Punta Blanca, was aber für unsere fortgeschrittenen Surfer kein Problem darstellte. Da war das viele Paddeln dann doch die größere Herausforderung. Besonders Robby war heute super happy mit seiner Surfsession, nachdem die gestrige nicht ganz so lief wie gewünscht und heute bereits der letzte Surfkurstag war. Aber auch sein Kumpel Jörn konnte heute große Fortschritte machen: Während er am Anfang noch etwas Probleme mit der Positionierung auf dem Surfbrett hatte, so konnte er am Ende so eine perfekte Welle surfen, dass er fast nicht mehr vom Board runter wollte – nicht mal als das Wasser über dem Riff gefühlt nur noch knöchelhoch war. So muss das sein. Allerdings können wir euch leider von unserem kleinen Inselausflug keine Bilder präsentieren, da aufgrund des neuen Spots der Fokus von Surflehrer Dani eher auf den Schülern und deren Sicherheit lag als auf dem Schießen schöner Erinnerungsfotos.

Zum Abschluss einer wellenreichen Woche, gibt’s heute Abend noch eine große Welcome-Party, denn wir haben neue Nachbarn! Heute Abend ab 18 Uhr startet die Eröffnungsfeier nebenan im Toast Fuerte . Wenn ihr also noch nichts vor habt, kommt gerne vorbei und probiert die leckeren Toasts!

Wellen Trenner Ende