Kinder lernen Surfen auf Fuerteventura

Der frühe Vogel fängt den Wurm und der schmeckt bekanntlich am besten. So ging es heute um halb 9 schon auf zum Private Coaching. Mama Barbara, Sohn Otto und Surfcoach haben sich pünktlich an der Surfschule getroffen, um die besten Wellen zu surfen. Mit perfektem Timing kamen die Drei an der vierten Bucht an und hatten mit den 2 Bodyboardern den ganzen Beach für sich allein. Anfangs hat Coach Morti den beiden den Surfspot genau erklärt und daraufhin wurde im Sand der Take-off geübt. Im Anschluss ging es in das warme Wasser und nachdem die Zwei zweimal auf dem Surfboard gebodyboarded sind, ging es schon an die ersten Take-offs im Weißwasser. Otto der letztes Jahr schon bei uns surfen war, hat heute geglänzt und seinen Private Coach Morti richtig stolz gemacht. Viele Welle stand er sicher auf dem Board und irgendwann wurden schon die ersten Turns gemacht. Als Krönung gab es noch einen Switch Jump und Otto hat während des Surfen die Füße auf dem Board gewechselt – im SPRINGEN! Wooooow! Und auch Barbara hatte heute super Erfolge und sich von Welle zu Welle verbessert. Am Ende des Coachings waren alle Drei super happy und kamen strahlend zurück zur Surfschule.

Währenddessen waren hier schon alle Surfer in vollem Gange und die Beginner- und Aufsteigerkurse machten sich auf den Weg zu unserem Homespot am Piedra Playa. Aufgrund des großen Swells aus dem Norden gab es heute schöne lange Weißwasserwellen die abgesurft werden konnten. Die meisten aus dem Beginnerkurs hatten heute ihren ersten Tag und bekamen erstmal eine ausführliche Theorieeinheit über das Wellenreiten. Da wurden die wichtigsten Basics erklärt, die Jungs und Mädels haben unsere Coaches kennengelernt und alle bekamen ihr eigenes Surfmaterial. Nur unsere Familie kam schon letzte Woche in den Genuss des Surfens. Für die Drei wurden heute weiter fleißig der Take-off geübt. Liam hat heute alle im Wasser fröhlich gemacht, da er so viel Freude hat und ständig Lachen musste – insbesondere wenn die Riesenwellen kamen haha. Die Position von allen war heute auf jeden Fall super auf dem Board. Für unsere anderen Beginner wurde der Push-Up auf dem Board erstmal geübt und so wurden anfangs auch erstmal die Wellen abgesurft. Zum Ende des Surfkurses standen alle zumindest für ein paar Sekunden auf dem Board und hatten ihre erste Wellenreitererfahrung.

Und auch unser Aufsteigerkurs wurde an der dritten Bucht vom Cotillo Beach mit guten Wellenbedingungen überrascht. Die Sandbänke sind mittlerweile wieder gerade gerückt, sodass die Wellen perfekt für unser Aufsteigerniveau brechen. Unsere schon fortgeschrittenen Surfer hatten heute viel Spaß. Max und seine Mom Constanze haben über beide Ohren gestrahlt und Max sah schon aus wie ein absoluter Profisurfer auf dem Board. Linda, die uns immer wieder gern besucht und heute leider ihren letzten Tag hatte, surfte die beste Welle ihres Surfurlaubs – und das auch noch mit einem richtig schönen Frontside-Turn.

Für unseren Intermediatekurs ging es heute an die Northshore zum Reefbreak. Zusammen mit Surfcoach Dani ging es wieder voll motiviert in Wasser und es wurde in Line-Up gepaddelt. Unsere eingeschweißte Crew wusste direkt was zu tun ist, als die Bedingungen heute doch etwas schwieriger waren als die Vortage. Christoph hat heute mit richtig guten Turns geprahlt, aber auch die anderen waren sooo gut heute. Andreas war heute das erste Mal mit einem Hardboard im Wasser und hat sich gleich in sein neues Baby verliebt. So schnell wird man nämlich vom Surffieber gepackt!

Wir freuen uns über so einen tollen Start in die neue Woche und freuen uns schon auf Morgen! Genießt noch die Yogastunde und lasst euch das Abendessen heute so richtig schmecken!!!

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3
Wellen Trenner Ende