…und genauso wellen-reich wie gestern geht die Woche weiter!

Ganz nach dem Motto “der frühe Surfer fängt die besten Wellen” ging es für unsere Intermediates bereits am frühen Morgen los. Für Artur, Evelyne und Raphael, die heute ihren ersten Surfkurs am Riff hatten, ging es bereits um 8:30 mit einer Spoteinweisung und den Verhaltensregeln im Line-Up los. Alle anderen konnten noch ein halbes Stündchen länger schlafen. So packten dann alle zehn Surfer zusammen mit den Surflehrern Pablo und Dani pünktlich um 9Uhr die Boards auf die Vans um an die Northshore Fuerteventuras zu düsen. Am Spot angekommen, wurde der Kurs in zwei Gruppen aufgeteilt: Die grünen Surfer mit etwas mehr Surf-Erfahrung und die blauen Surfer mit etwas weniger Riff-Erfahrung. Für alle gab es schöne, ca. 1m hohe Wellen, die sich perfekt zum Surfen Lernen eigneten. Auch wenn das Line-up heute wohl alles andere als leer war, so fanden unsere Surfer doch ihr Plätzchen im Line-Up um eine Welle nach der nächsten anzupaddeln und abzusurfen. Weiter so!

Unsere Anfänger und Aufsteiger konnten den Morgen hingegen etwas ruhiger angehen lassen. Nach einem gemütlichen und ausgiebigen Frühstück ging es für alle an den nahe gelegenen Cotillo Beach, wo die Wellen heute etwas kleiner als gestern waren. Während sich unsere Surf-Neulinge heute erst mal im Body-Surfen übten, stand für alle Anderen das Take-Off Training auf dem Programm. Unsere Surfer-Kids machten auch heute wieder super Fortschritte und zeigten, was sie in den letzten Tagen bereits gelernt haben. Kind sollte man nochmal sein, oder? Bei so schnellen Fortschritten kann man echt neidisch werden. Auch Nic, den unsere Surflehrer als absolutes “Naturtalent” bezeichneten, machte heute an seinem ersten Surfkurstag riesen Fortschritte. Aber auch alle anderen Surfer übten was das Zeug hielt und kamen ausgepowert, aber glücklich zurück zur Surfschule. Zum Abschluss gab es noch eine Theorie-Einheit über Wellen und Swell.

Für die, denen das Surfen im Wasser heute nicht genug war, ging es am Mittag noch zur DrySurf Stunde mit unserem Surflehrer Cri. Dort konnten sie an ihrer Balance, und ihrem Take-Off feilen um so morgen noch mehr Wellen absurfen zu können :)

Nach so viel Surfen heißt es jetzt nur noch: Essen fassen! Und zwar leckere Burger von unserer Lieblingsköchin Babsi. Damit auch morgen wieder genügend Paddel-Power vorhanden ist. In diesem Sinne: Habt alle einen wunderschönen Abend und bis morgen! :)

Zur Bildergallerie

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3
Wellen Trenner Ende