sexy Surfcoaches Fuerteventura

Nach einem entspannten Sonntag wurde die ganze Surfenergie wieder aufgeladen und in Topform ging es für unsere Surfschüler heute morgen los in die Surfschule. Mit blauem Himmel und Sonnenschein ließ es sich eh ganz einfach aufstehen. Und nachdem leckere Crossaints gefrühstückt wurden, machten sich unsere Surfkurse ready.

Für unseren Beginner- und auch den Aufsteigersurfkurs ging es heute an die vierte Bucht vom Cotillo Beach. Die Bedingungen waren super, sodass wir es kaum abwarten konnten, ins Wasser zu kommen. Mit einem yoga-ähnlichen Sonnengruß wurde sich erwärmt, um die Gelenke und Muskeln etwas zu ölen und schon mal auf das Surfen vorzubereiten. Anschließend wurden die Gruppen in drei kleinere Gruppen aufgeteilt, sodass sich die Coaches mit jedem ganz genau beschäftigen konnten. Rainer war heute richtig gut drauf im Wasser und hat das Timing der Wellen verstanden, sodass er zum richtigen Zeitpunkt seinen Take-off machte und viele Wellen surfen konnte. Von unserer lieben Norma war heute der letzte Tag, aber nichtsdestotrotz hat sie das Surfen nochmal in vollen Zügen genossen und immer gestrahlt wie ein Honigkuchenpferd. Der liebe Thomas hat heute sogar schon mit dem Pumping angefangen, um richtig gut in die Wellen zu kommen.

Unser Beginnerkurs bestand heute fast komplett aus Surfanfängern, die vorher noch nie auf dem Board standen, aber Lust haben, das Wellenreiten mal auszuprobieren. Und genauso spannend war es heute auch. Das Surffieber überkam unseren Beginnerkurs. Mit Erfolgerlebnissen kam unsere Anfängertruppe nach der Surfsession zurück. Immerhin hat sich niemand verletzt (hahaha), die Nase wurde durchgestühlt mit Salzwasser und es wurde miiiiindestens 20-tausend Mal gegrinst. So kam Odette direkt ins Office und hat ihre ganze Woche mit Surfkurse vollgeplant. Auch Sandro und Marion hatten heute ihre ersten Erfolge und richtig happy waren Ricarda und Katja. Zusammen mit Surfcoach Jordi waren sie ein richtig gutes Team. Obwohl die Weißwasserwellen ordentlich Power hatten, hat niemand die Lust verloren. Aaaaaaaaber: Surfen ist anstrengend. Das wissen wir jetzt :) Erstmal wurden natürlich der Flieger und die Kobra geübt, bevor es zu ersten Take-off Versuchen ging. Caro stand heute sogar schon eine halbe Sekunde auf dem Board und morgen wird die Zeit dann einfach verzehnfacht. Steffen, der viel Snowboard fährt hat heute Surfcoach Dani direkt vom Hocker gehauen. Bevor ihm überhaupt die Take-off Technik gezeigt wurde, stand er schon in perfekter Position auf dem Board und hat eine Welle nach der anderen genommen. Yaaaaay!

Uuund für unseren Intermediatekurs lief es heute ganz nach dem Motto: Grüne Lycras für grüne Wellen. Nachdem sich unsere liebe Michele heute Morgen entschieden hat mitzufahren, ging es am Mittag mit Surfcoach Miki und Roberto an unsere geliebte Northshore. Die Bedingungen waren heute überragend und die Punta hat von ihrer Schokoseite gestrahlt. Die Wellen waren optimal für unsere Intermediate-Surfen und so wurden die Take-offs optimiert und geturnt – nach links, rechts, links, rechts.

Wenn das nicht mal ein perfekter Start in die neue Woche ist! Wir freuen uns auf eine tolle Woche mit euch :) Bis morgen!

 

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3
Wellen Trenner Ende