Surfen lernen auf Fuerteventura Unsere Woche im schönen El Cotillo stand ganz unter dem Motto: „Infuse your life with action“. Das haben sich auch die Wellen gedacht und haben zum Mitte der Woche ordentlich Power gegeben. Gut, dass für viele unserer Surfjunkies am Donnerstag oder Freitag eine Pause auf dem Programm stand und so wurde unsere Lieblingsinsel unsicher gemacht. Lest mehr darüber, was wir diese Woche alles erlebt haben ;) Mit perfekten Konditionen sind wir in die neue Woche gestartet. Ob am Beach oder an der Punta Blanca, nicht nur unsere Surfhouse-Crew, sondern auch unsere Chicas aus der Surfvilla konnten schnell Erfolge erzielen und standen immer sicherer auf den Wellen. Gegen Mitte der Woche verschwand der Wind dann komplett, jedoch hatten unsere Mädels und Jungs mit hohen Wellen, die „viel Bums“ haben, zu kämpfen. Diese eigneten sich perfekt, um die Take-Offs zu üben, denn viele aufeinanderfolgende Sets bedeuteten gleichzeitig: A lot of waves to surf ;) Die gute Stimmung übertrug sich glatt auf unserer gemeinsames Pizzaessen und vorallem die Mädels aus der Surfvilla hatten immer eine lustige Story auf Lager. Für viele hieß es am Freitag: Restday. Aber nur, weil nicht gesurft wird, heißt es ja nicht gleich, dass wir uns den ganzen Tag am Strand entspannen, im Gegenteil: Einen Teil der Surfhouse-Crew verschlug es mit dem Wassertaxi nach Lobos, der kleinen Insel zwischen Fuerteventura und Lanzarote, die sich mit ihrem kristallklaren Wasser perfekt zum Schnorcheln eignet. Wer es lieber sportlich mag, kann den Vulkan der Insel erklimmen und wird mit einem traumhaften Blick über gleich drei Inseln belohnt. Damit die Busfahrt nach Corralejo auch ja nicht langweilig wird, hatten wir die zwei Jungs Flo und Pascal im Gepäck, denn die beiden genossen die wunderschöne Unterwasserwelt vor Lobos und wagten sich einen Try-Dive. Fazit: „Am Anfang noch ungewohnt, aber man vergisst alles, wenn man die Welt mal in 8 Metern Tiefe durch eine Taucherbrille genießen kann“. Natürlich durften bei den lauen Sommernächten auch die UNO-Abende auf der Dachterrasse nicht fehlen. Was jedoch diese Woche ein bisschen fehlte war die Sonne. Aber auch wir haben uns über ein paar leichte Regentropfen gefreut und festgestellt: Surfen macht auch im Regen einfach nur Spaß :) Wir verabschieden uns mit schönen Fotos und guter Laune in Wochenende und sagen HANG LOOSE, we see you next week ♥