Surfen lernen im Surfcamp

Es ist schon wieder soweit „BERGFEST“…

Obwohl gestern Abend alle ganz fleißig ihre Pizza aufgegessen haben, wurden wir heute Morgen von einem Regenschauer überrascht. Als es dann aber für unsere Einsteiger und Aufsteiger losging klarte der Himmel auf und die Sonne spitzte sogar ein bisschen durch die Wolkendecke!
So hieß es ab in die dritte Bucht an den Cotillo Beach. Schnell alles abgeladen und rein in die Neos.
Am frühen Morgen ist das aufwärem immer besonders wichtig! Also wurde erst mal ein bisschen der Kreislauf aufgeweckt und alles gut gedehnt bevor es in Wasser ging. Im Einsteiger kurs wurde sich heute besonders auf die Paddeltechnik konzentriert und man konnte schon nach kürzester Zeit tolle Fortschritte sehen und auch das Richtige timing für die Welle wurde von Minute zu Minute besser.
Alle Teilnehmer haben am Montag gemeinsam im Surfkurs angefangen und so ist es schön zu sehen wie sich jeder entwickelt und alle gemeinsam schritt für schritt immer besser werden. So auch bei unseren Aufsteigern die Tag für Tag besser und sicherer im Wasser werden. Tom lieferte auch heute wieder Glanzleistungen und kommt morgen zum ersten Mal mit zum Intermediatekurs.
Für Surflehrerin Angi ging es heute mit Wolfgang und Nicolas an den Cotillo Beach. Nachdem die Beiden am gestrigen Surftag überzeugen konnten, surften sie heute das erste Mal im Intermediatekurs und zeigten sich auch hier von ihrer besten Seite. So wurde eine nach der anderen grünen Welle gesurft. SUPER – so kann es doch weitergehen. Danach gab es noch eine extra Theoriestunde über Energiezonen der Wellen und ein extra großes Stück Fruitpizza von unserer Frühstücksfee Britta.
Auch in unserem Yogaraum wurde heute wieder um die Wette Take-offs geübt. Zusammen mit Drysurfcoach Cri haben Simon, Richard, Diana und Monika an Balance und Position gearbeitet. Nach so einem aktiven Tag wird jetzt erstmal entspannt ein Bierchen bei unserem Nachbarn Massimo im Punta dell Est getrunken und lecker Abend gegessen.

 

Zur Bildergallerie

Wellen Trenner Ende