Surflehrer

Nach dem uns Frühstücksfee Toby mit leckeren Banana-Pancakes zum Frühstück beglückte, ging es für unsere beiden Beginnerkurse los in Richtung Cotillo Beach. Als besten Spot bot sich heute die dritte Bucht an – also schnelli schnelli in den Neo und ab zum Morgensport. Surflehrer Morti jagte seine Schüler heute am frühen Morgen ein paar Runden im Kreis, damit alle ordentlich ins Schwitzen kommen. Surfcoach Cri versicherte sich, dass jeder erstmal einige Take-offs am Stand übt. Nachdem alle Teilnehmer ausgiebig gedehnt und aufgewärmt waren, hieß es ab in die Wellen. Bei super Wetter und nicht viel Wind konnte heute besonders gut an der Surftechnik geschliffen werden. Und so bot sich die Gelegenheit für eine Runde Paddeltraining. Für Alexandra ging es mit Surflehrer Dani heut zum ersten Mal weiter raus um grüne Wellen zu surfen und Ralf arbeitete intensiv an der richtigen Atemtechnik während des Surfen. Bei allen Teilnehmern sah man super Fortschritte und jeder konnte an seinen persönlichen Schwachstellen arbeiten und sich positiv weiterentwickeln.
Für unsere Intermediates ging es bei Midtide an den Strand – die perfekte Zeit um sich im kühlen Blau abzukühlen. So hieß es für alle paddeln, paddeln, paddeln und schon erreichten sie richtig schnell das Line-up.
Janis freute sich, denn heute bei seinem zweiten Tag im Intermediatekurs merkte er schon Fortschritte und es fiel ihm viel leichter zu paddeln. So surften die drei viele grüne Wellen und beeindruckten Surflehrer Jordi mit mega Turns.
Lisa, Ralf, Hanna, Isabell und Cornelia konnten heute gar nicht genug vom Surfen bekommen und powerten sich  bei einer Drysurfsession mit Cri aus. Besonders Lisa war völlig begeistert und möchte morgen am liebsten gar nicht abreisen – wir wünschen dir, Janis und Isabell noch eine super Zeit im Süden und kommt uns ganz bald wieder besuchen !!

Habt alle einen schönen Abend!

Zur Bildergallerie

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3
Wellen Trenner Ende