Berlinale im Surfhouse…

…denn Antje, Lena, Arthur und Bianca kommen alle aus Berlin und somit waren sie diese Woche das am stärksten vertretene Bundesland bei uns im Surfhouse! Am Montag Abend genossen wir den Sonnenuntergang mit einem kühlen Bier und Blick auf den Hafen von unserm geliebten El Cotillo. Das nennen wir mal einen perfekten Start in eine neue Woche! So ging es auch weiter denn täglich belohnte uns das Wetter mit ganz viel Sonnenschein und darum hieß es diese Woche Fullhouse auf unserem Rooftop! Jede freie Minute wurde zum Entspannen, Lesen oder Quatschen auf der Dachterrasse genutzt. Abends ging es weiter mit ein paar Bier und vielen „Funfacts“ von unserem Lieblings-Schotten Sandy und den zwei Kamikaze-Österreichern Didi und Günni. Außerdem konnte man der ein oder anderen Deutschlektion für unsere nicht deutschsprachigen Surfhouse-Mitbewohner Hugo und Sandy lauschen, bei denen unter anderem die Wörter „Bolzenschneider“ und „Graureiher“ gelehrt wurden (natürlich nur Wörter die man auf Deutsch unbedingt wissen muss!!).

Die Ruhe vor dem Sturm …

In der Villa ging es diese Woche sehr ruhig und entspannt zu. Die reine Mädelstruppe, bestehend aus Physiotherapeutin Anke und Sportlehrerin Alina, brachten eine Menge Bewegung und sportliche Aktivitäten ins Haus. Im Gemeinschaftsraum und auf der großen Terrasse wurden Bauchübungen getestet und besprochen, wie man diese wohl richtig ausführe. Aber auch über große Lebensfragen und berufliche Orientierung wurde philosophiert, vorzugsweise schon am Frühstückstisch bei leckerem Brot von unserer Lieblings-Bäckerei El Goloso in El Cotillo oder Chiapudding. Von letzterem ließ sich am Ende auch die überzeugte Superfoodgegnerin Anke überzeugen. Um etwas Leben in die Villa zu bringen wurden kurzerhand die Gäste aus Surfhaus und Surf WG zum Spieleabend eingeladen. Bis weit nach Mitternacht wurden bei dem ein oder anderen Bier die Würfel rollen gelassen und der Surfkurs am nächsten Morgen kam den Mädels dann doch sehr früh vor. Trotz Müdigkeit ging es für Alina am Abend noch zu einer sehr erfolgreichen und entspannenden Yogasession. Ausgelastet und mit guter Laune verabschieden wir Anke nach Lanzarote und gehen in ein sonniges Wochenende. Und so geht schon wieder eine super lustige Woche in unserem Surfcamp zu Ende. Wir öffnen uns jetzt noch ein Bier, genießen die angenehmen Temperaturen und wünschen allen eine gute Heimreise und bis bald!