Surfing

Surf Etiquette – super wichtig für Spaß und Sicherheit im Lineup. Hier (Link einfügen) haben wir euch schonmal die Basics erklärt. Und nach der Pflicht kommt bekanntlich die Kür. Inzwischen habt ihr keine Probleme mehr damit, euer Board zu kontrollieren oder notfalls auch mal zurückzuziehen, wenn jemand “Vorfahrt” auf der Welle hat? Dann haben wir hier für euch noch ein paar andere Tipps, um euch entspannt im Lineup zu bewegen und euch Freunde zu machen.

Don’t snake!

“Snaking” – noch so Wort aus dem Surfvokabular. In unseren Basics haben wir dir schonmal die Vorfahrtsregel erklärt – also der Surfer, der am nächsten am brechenden Teil der Welle sitzt, hat vorfahrt. Snaking bedeutet vordrängeln. Du siehst die Welle, paddelst an dem Surfer vorbei, der eigentlich Vorfahrt hat, näher an den Peak und surfst die Welle – pfui! Lass das! Tut man nicht! Warte einfach, bis du dran bist.

Wage hog

Lass Andere auch mal ran

Jeder Surfer versteht, dass Surfen Spaß macht. Denk aber auch an die anderen Surfer – gerade wenn du ein Longboard oder ein SUP benutzt, mit denen du viel schneller durch das Line-up und in die Wellen kommst. Paddel nach einer gesurften Welle wieder nach hinten ins Line-up und lass andere Surfer auch mal ran. Andernfalls kann das leicht zu einer schlechten Stimmung und Aggressionen im Line-Up führen – und was wir im Wasser wollen, sind GOOOOOD VIBES :)

Paddel aus dem Weg

Surf Etiquette

Aus dem Weg beim Rauspaddeln

Wenn es möglich ist, solltest du um den Peak herum ins Line-Up paddeln. Paddel nicht direkt vor dem Peak oder durch den Peak, wo die anderen Surfer Wellen abreiten. Natürlich kann es vorkommen, dass du dich verschätzt hast oder die Strömung zu stark ist. Wenn du also beim Rauspaddeln einen Surfer direkt auf dich zukommen siehst, dann paddel ins Weißwasser. Ja, du hast richtig gehört. Paddel dem Surfer nicht direkt vor die Nase und mach ihm seinen Ritt kaputt, sondern paddel hinter ihn ins Weißwasser und lass dich waschen.

Wellen Trenner Ende