Wellenreiten lernen El COtillo

Frisch gestärkt vom leckeren Frühstück mit viel frischem Obst und Gemüse im Surfhouse, ging es heute Vormittag für unsere Beginner und Aufsteiger an unseren Hausstrand Piedra Playa. Bei strahlendem Sonnenschein gab es erst ein ausgiebiges warm-up am Strand, damit alle Muskeln und Sehnen ordentlich vorbereitet und aufgewärmt sind für das anschließende Wellenreiten. Also ab in die Fluten und los ging es mit dem Take-Off Training. Obwohl die Konditionen wahrlich nicht einfach waren und der große Swell die Surfsession auf Fuerteventura auch nicht gerade einfacher machte, paddelten alle was das Zeug hielt und feilten an ihrem Take-Off bis die Arme nicht mehr mitmachten. Mit auf dem Programm stand heute auch: Sehen und verstehen! So konnten unsere Surfkursteilnehmer heute nach dem Surfkurs noch ein paar richtig guten Surfern beim Wellenreiten am Cotillo Beach zuschauen und zusammen mit den Surflehrern deren Bewegungen analysieren. Auf jeden Fall waren sich danach alle einig: Der Weg bis dahin ist noch lange, aber die Mühen werden sich lohnen!

Für den Intermediatesurfkurs am Nachmittag ging es in den Norden Fuerteventuras. Obwohl alle zuerst etwas zurückhaltend waren, was die Bewertung der Konditionen anging, waren letzten Endes doch alle positiv überrascht, oder besser gesagt – begeistert. Der große Swell brachte schöne Weißwasserwellen mit, die dann teilweise wieder grün wurden. Dazu war weit und breit keine andere Surfschule zu sehen. Perfekte Konditionen also um die ersten Cutbacks zu machen und an der Positionierung zu arbeiten.

Nun freuen wir uns alle wie verrückt auf unsere leckere Pizza in unserer Lieblingspizzeria in El Cotillo Giulietta & Romeo. Die haben wir uns alle sowas von verdient, oder was meint ihr? :)

Habt alle einen schönen Abend!

Zur Bildergallerie

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3
Wellen Trenner Ende