Oatmeal

Hafer ist wohl eines der robustesten und vitalstoffreichsten Getreideart und dazu auch noch die glutenärmste Variante unter dem Getreide. Der echte Hafer enthält bereits in kleinen Mengen wichtige Inhaltsstoffe und lässt von seinen positiven Eigenschaften profitieren. Somit die perfekte Ergänzung für deine Surfernahrung, um für die Session gestärkt zu sein.

Hafer enthält viele wichtige Nährstoffe

Hafer gilt als das ernährungsphysiologisch wertvollste Getreide, was vor allem auf den hohen Eiweißgehalt von fast zwölf Prozent zurückzuführen ist. Zudem sind die enthalten Aminosäuren überwiegend essentiell, das bedeutet, dass der Körper diese selber nicht herstellen kann. Zu diesen gehören unter anderem Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin und Valin.

Außerdem besteht Hafer aus (pro 100 Gramm):

  • 13 Gramm Wasser
  • 7,1 Gramm Fett
  • 59,2 Gramm Kohlenhydrate
  • 6,2 Gramm Ballaststoffe
  • 2,9 Gramm Mineralstoffe

Zu den Mineralstoffen gehören unter anderem Kalium, Magnesium, Eisen, Calcium, Phosphor und Zink. Auch wichtige Vitamine, vor allem aus der B-Gruppe sowie Vitamin E sind enthalten. Auch die enthaltenen Ballaststoffe sind für die Verdauung sehr wichtig.

Ob vor oder nach dem Surfen …

Surfer Hafer Porridge selber machen

 

 

porridge

 

Zutaten:

  • 8 Esslöffel feinkörnige Haferflocken
  • 400 ml Wasser
  • kleine Prise Salz
  • kleine Prise Zimt
  • 2 Esslöffel frisch gepresster Orangen- oder Zitronensaft
  • optional: 1-2 Esslöffel Kokosblütenzucker
  • Topping: 100 g Erdbeeren, Himbeeren oder Heidelbeeren

Zubereitung:

  1. Die Haferflocken mit Wasser, Zimt und Salz kurz aufkochen, gut umrühren und anschließend bei geschlossenem Topf kurz ziehen lassen.
  2. Als Nächstes Orangen- oder Zitronensaft und Zucker unterrühren und den Porridge in eine Schale füllen und mit frischen Beeren garnieren.

Surfer Hafer Burger Bratlinge selber machen

Zutaten:

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Teelöffel Kokosöl
  • 200 Gramm feinkörnige Haferflocken
  • 375 ml gelöste Gemüsebrühe
  • 1 Esslöffel Ei
  • Dill oder Koriander nach Geschmack – Salz und schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

  1. Zwiebeln klein würfeln und im Kokosöl anbraten. Haferflocken und Gemüsebrühe zugeben, aufkochen und 15 Minuten ziehen lassen.
  2. Frische Kräuter wie Dill oder Koriander hinzufügen. Ein Esslöffel Ei untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Masse zu Bratlingen formen und von beiden Seiten in der Pfanne ganz leicht anbraten.

Veggiburger

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3
Wellen Trenner Ende