Wandern statt Surfen - von Lajares nach Corralejo

Nach ein paar Tagen Surfkurs braucht jeder mal eine Auszeit. Man kann sich natürlich in die Sonne legen, ein bisschen faulenzen, etwas lesen oder das gesamte Wein-Sortiement im Supermakt einmal durchprobieren. Wer seinen freien Tag allerdings aktiv verbringen möchte hat auf Fuerteventura eine menge Möglichkeiten, wie z.B. WANDERN!

Fuerteventura ist zwar keine typische Wanderinsel, bietet jedoch eine Menge abwechslungsreicher Routen. Diese führen über einzigartige Vulkanlandschaften – gezeichnet von Kratern und Lavaströmen, über Berge oder entlang der Küste über Steilklippen und Sandstränden. Es ist also für jeden Schwierigkeitsgrad etwas dabei.
Wer hoch hinaus will und eine himmlische Aussicht über die Insel genießen möchte, dem empfehlen wir den Aufstieg auf einen Vulkan. Ach ja, keine Angst, der letzte Vulkanausbruch auf Fuerteventura soll in etwa vor 10.000 Jahren gewesen sein. Durch die nördliche Vulkankette der Insel erstreckt sich ein ca. 8 Kilometer langer befestigter Pfad von Lajares nach Corralejo.

Was ihr unbedingt mitnehmen solltet:

Bevor es los gehen kann, muss man sicher stellen die passende Wanderausrüstung dabei zuhaben. Am besten eignen sich feste, knöchelhohe Schuhe – wenn auch die meisten Wege gut befestigt sind, gibt es immer wieder Teilstrecken die mit losem Lavagestein bedeckt sind. Ausreichend Wasser und einen kleinen Snack für zwischendurch sind unverzichtbar. Zudem sollte man bereits vor dem Wandern Sonnencreme auftragen und eine Kopfbedeckung zum Sonnenschutz dabei haben. Da jederzeit mit einem Wetterumschwung zu rechnen ist, sollte man warme regenfeste Kleidung mitnehmen.

Und los geht’s

Beginnt man die Tour in Lajares geht es zuerst vorbei am Montana Colorada, bevor man die Möglichkeit hat den Vulkankrater des Calderon Hondo zu besichtigen. Beim Anstieg wird man von unzähligen Streifenhörnchen begleitet. Diese sehen zwar super goldig aus, trotzdem sollte man sie nicht füttern. Oben angekommen wird man mit einer tollen Aussicht belohnt und kann bis weit in das Landesinnere sehen. Setzt man den Weg Richtung Corralejo fort, kommt man an einsamen kleinen Häuschen vorbei. Hier kann man eine Rast einlegen und frischen hausgemachten Ziegenkäse kaufen. Weiter geht‘s entlang am Fuße des Caldera Encantada bevor man entscheiden kann den normalen Weg bis nach Corralejo weiter zu laufen. Eine andere Option ist den zweiten Vulkan auf dieser Route zu erklimmen. Dafür kannst du auf Höhe der „Cueva Natural“ nach rechts den „Bayuyo“ besteigen und über „Montana San Rafael“ bis nach Corralejo laufen. Oben angekommen kann man bei gutem Wetter die Insel Lobos und Lanzarote sehen. Sei dir jedoch sicher, dass du noch genügend Energie hast, ansonsten wähle den einfacheren Weg.

Für die gesamte Strecke, hin und zurück, musst du ca. 3-4 Stunden einplanen.

Falls du hier bei uns im Surfcamp bist kannst du einfach mit der Buslinie N°8 von El Cotillo nach Lajares fahren.

Viel Spaß beim Wandern!

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3
Wellen Trenner Ende