seventura

Das Inselfeeling hörbar machen – das hat sich die Band Seventura, bestehend aus Lindi, Alon und Joerg, zur Aufgabe gemacht. Woher die Band kommt und was ihre Musik mit der Insel gemeinsam hat, darüber wollen wir euch in unserem FreshSurf Interview berichten!

Am Ortsanfang von El Roque werde ich von Joerg, einem lieb gewonnenen Freund der Insel und gleichzeitig Bandmitglied von Seventura aufgegabelt. Das Ziel der Fahrt – das Return in Lajares, wo wir auf die restlichen Bandmitglieder treffen. Es dauert nicht lange – schon trudeln alle ein. Lindi mit ihrer Familie und Alon mit seiner Freundin. Bei Bier und Pizza werden erstmal ein paar Bandsachen besprochen. Die Laune aller Mitglieder ist ausgelassen und schnell breitet sich eine freundschaftliche und herzliche Stimmung in der Seventura-Runde aus. Der perfekte Moment um das Seventura-FreshSurf Interview zu starten. ;)

• Woher kommt der Name Seventua?
Joerg: Der Name leitet sich einerseits von den 7 Inseln ab “Seven”, als auch von dem spanischen Wort „se“.  Ventura ist sowohl ein Wortspielt von Fuerteventura als auch von dem Wort „aventura“, also Abenteuer.

• Wer ist Seventura?
Lindi:
seit ca. 1,5 Jahren auf der Insel
ursprünglich aus Süd-Afrika
arbeitete vorher als Sängerin auf einem Kreuzfahrtschiff

Alon:
seit ca. 2,5 Jahren auf der Insel
ursprünglich aus London/Brighton
arbeitete vorher als Drummer/ Keyboarder, Drummer für Passenger

Joerg:
seit ca. 1,5 Jahren auf der Insel
ursprünglich aus Deutschland
arbeitete vorher als Fotograf und Studiomusiker

Wie habt ihr euch gefunden und wie seit ihr auf die Idee gekommen Seventura zu gründen?
Alon: Kennengelernt haben wir uns eigentlich im Canela durchs jammen. Wobei wir uns jeweils separat getroffen haben. Lindi und ich haben zusammen gejammt und geredet. Nachdem wir Nummern ausgetauscht hatten und uns einfach mal getroffen haben um zusammen zu spielen entstand nach ein paar Stunden bereits der erste Song. Das nächste Mal als wir uns trafen – der nächste Song, und so weiter. Es hat einfach geklickt. Auch mit Joerg stimmte sofort die Chemie und innerhalb kürzester Zeit merkten wir, wie viele Gemeinsamkeiten uns neben unserer Leidenschaft für die Musik verbanden – z.B. unsere Vorliebe für den Schul-Atlas oder auch das Nicht-Abgeschlossene Geografie-Studium. ;)

Lindi: Wir jammten einfach zusammen und hatten Spaß und so formte sich schließlich das Projekt Seventura. Das Grundgerüst bilden sozusagen wir, Alan, Joerg und ich – aber die Idee unserer Musik ist im Endeffekt das Vereinen verschiedener Stile, Ideen und Richtungen durch das Zusammenarbeiten mit anderen Musikern aus der ganzen Welt. Dadurch entstehen völlig neue und unterschiedliche Konzepte und Einflüsse.

Wie würdet ihr euren Musikstil bezeichnen und wie läuft das so bei euch – wer macht was?
Joerg: Unsere Musikrichtung wäre als Worldmusic, Soul, R’n’B beeinflusst zu bezeichnen. Die meisten Songtexte schreibt Lindi, die Melodie dazu kreieren wir dann wieder alle zusammen. Wir machen auch das Marketing und die Promotion selbst. Alon dürfen wir dazu unseren “Producer” der Band nennen.

Lindi: Ich lasse mich bei den Texten von allem um mich herum inspirieren. Also von der Insel, vom Meer, den Vulkanen, meinen Freunden und Familie. So entstand zum Beispiel der Song „Dream of Orion“ in meiner Schwangerschaft, denn denselben Namen „Orion“ sollte auch auch das Baby tragen. Nun ja, der Name für das Baby kam nicht zustande aber der Song blieb ;)

Was ist bei euch gerade so los – an was arbeitet ihr?
Joerg: Wir haben gerade unser erstes Album aufgenommen in einem Home-Studio auf der Insel. Ge-Mastered wurde das Album in London bei Nevo Sound Studio, von Yoad Nevo, der auch ein guter Freund von Alon ist und schon mit vielen bekannten Künstlern gearbeitet hat wie z.B. Brian Adams oder auch Duran Duran. Dazu haben wir gerade auch unseren ersten Videodreh hinter uns, was sehr aufregend war!

Seventura H2o

Seventura H2o

Seventura Band

Seventura Band

Was sind eure Träume und Wünsche für die Zukunft von Seventura?
Lindi: Ach, eigentlich nur ein eigenes Recording-Studio in den Bergen mitten in Vallebron – sonst … ;)
Nein Scherz, mein Wunsch ist es, die Liebe zur Insel uns zur Musik zu teilen. Mein größter Traum wäre es, jemanden sagen zu hören „Ich habe euren Song gehört, deswegen bin ich hierher auf die Insel gekommen…!“

Joerg & Alon: Es wäre schön, Konzerte auf der Insel zu geben und unsere Songs im Radio zu hören!


Wo können wir euch und eure Musik finden/hören?
Joerg
: Finden könnt ihr uns hier auf Fuerteventura. Mittwochs immer wieder einmal gerne bei der Jam-Session in Lajares. Mit dem Album planen wir nun auch unsere ersten Konzerte. Also stay tuned! In der Zwischenzeit könnt ihr uns auf Spotify finden, auf itunes und auch auf Shazam.

Um euch schon einmal auf die Musik einzustimmen gibt es hier das erste Video der Band Seventura. Hört es euch an und lasst euch verzaubern!!!

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3
Wellen Trenner Ende