carven auf fuerte

Sonne satt, Wellen satt, der Wind hat keinen Hunger mehr – das waren heute die optimalen Surfbedingungen für unser Surcamp auf Fuerteventura. Zum Ende der Woche hin zeigt sich Fuerteventura noch mal von der besten Seite und so soll es auch die kommende Woche bleiben. Für unsere Surfkurse hieß das: So schnell wie möglich rein ins Wasser und so lange wie möglich bleiben!

Unsere Beginnerkurse trafen sich deswegen nach einem leckerem Frühstück im Surfhouse schon recht früh an der Surfschule mit unseren Coaches Angie und Jordi. Die Theorie war schnell durch gesprochen, der Spot erklärt und die sieben Sachen zusammen gepackt. Sie schmissen die Bretter aufs Dach und fuhren dem sonnigen Hausstrand in El Cotillo entgegen. In der zweiten Bucht dann wurden sie fündig und schmissen so schnell wie es ging die Neos über. Nach einem guten Warm- Up in den Beginnerkursen fürs Surfen hieß es dann rein in die Wellen und die Theorie in die Tat umsetzen. Angie kam nah dem Kurs aus dem Schwärmen nicht mehr raus: “Mein Kurs war super! Alle standen jede Welle, fuhren die ersten Turns und hatten das Board gut unter Kontrolle. Eigentlich müssten sie direkt in den Intermediate- Kurs!” Für Melanie und Christian war es der vorerst letzte Surftag und wir hoffen, dass ihr ganz schnell wieder kommt!

Der Intermediate- Kurs durfte ein wenig länger schlafen und sie hatten mit unseren Surflehrern Cri und MIki die perfekte Stütze an ihrer Seite um sich dem Swell an der Punta Blanca zu stellen. Die herein rollenden Sets hatten es in sich: lange Rides, große Weißwasserwellen und wenig Leute machten die Session zu einem Jackpot. Natascha und Michaela fuhren an ihrem letzten Tag einen Turn nach dem anderen und man munkelt auch die ersten Cutback- Versuche gesehen zu haben. Auch die Brunner Kids surften wieder allen davon und kamen mit einem riesigen Lächeln in die Surfschule zurück.

Allein der Surf heute war der Hammer, aber natürlich kann es noch besser werden: Am Nachmittag carvten die noch Boardhungrigen Surfer aus unserem Surfcamp auf Fuerteventura mit Jordi die Straßen El Cotillos ab. Carverboards haben eine super weiche Achse und bieten damit das perfekte Training für Turns und Cutbacks auf dem Surfboard. Also für alle, denen zwei Surfsessions am Tag nicht reichen: Skatet doch einfach die Straßen!

Wir sehen uns heute Abend beim leckerem Pizzaessen bei unserem Lieblings- Restaurant! Romeo und Guilietta wir kommen!

Zur Bildergallerie

Wellen Trenner Ende