Intermediate Surfkuse auf Fuerteventura

Nach dem Regen kommt die Sonne oder wie war das? Bis auf ein paar Regentropfen gegen Mittag wurden wir heute zum Glück verschont und die Sonne lachte für uns. Unser Intermediate Kurs machte sich heute Morgen direkt mit Coach Angie und Dani auf den Weg an die Northshore. Dort fanden sie einen leeren Spot und glassy Wellen. So fängt der Tag doch gut an. Auch wenn die Arme und Beine von den Surf-Sessions der letzten Tage schon etwas müde waren ging es für alle direkt ins Wasser und in die Wellen. Coach Dani berichtete im Nachhinein strahlend von den super Bedingungen und den Erfolgen der Kursteilnehmer.

Coach Cri und Miki machten sich nur kurze Zeit später mit dem Beginner- und Aufsteigerkurs auf den Weg an unseren Hausstrand in El Cotillo. Auch wenn es dort etwas stürmisch war, hat es sich keiner nehmen lassen sich direkt aufs Board zu schmeißen. Heute durfte außerdem unsere Surfhouse-Fee Lisa zeigen was sie kann und surfte voller Begeisterung eine Weißwasser-Welle nach der anderen. Und da nicht nur die Praxis wichtig ist, sondern auch die Theorie, gab es heute noch eine Einheit für alle Teilnehmer von Coach Miki.

Milan, Maike und Tobias hat das Surfen am Morgen noch nicht gereicht und so ging es für sie heute Nachmittag noch auf die DrySurf-Boards. Coach Cri hat sie noch mal ordentlich zum Schwitzen gebracht.

Jetzt freuen wir uns alle auf den wohlverdienten Pizza-Abend. Zur Freude der Mädels (und natürlich auch der Jungs) im Surfcamp gibt es heute noch den Staffelstart von Germanys Next Topmodel dazu.

 

Zur Bildergallerie

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3

Wellen Trenner Ende