Zealous Surf Bikini

Durch einen Zufall sind wir in unserem Bali-Urlaub auf die Marke Zealous gestoßen, die uns vor allem durch ihre super stylischen und vor allem Surf-geeigneten Bikinis und Badeanzüge ins Auge gestochen ist. Bei weiterer Recherche fanden wir heraus, dass die Surfwear nicht nur schön anzuschauen ist, sondern auch nachhaltig und fair produziert wird. Marie, die Gründerin der Marke, ist eine deutsche Auswanderin, die in Bali ihren Traum vom eigenen Modelabel lebt. Mit Zealous bietet Marie vom Meer und vom Surfen inspirierte Surf- und Streetwear an, die stylisch, nachhaltig und super bequem ist.

Klingt nicht nur interessant, sondern ist es auch. Das dachten wir uns auch und haben bei Gründerin Marie ein wenig nachgehakt. Und was sollen wir sagen? Wir lieben Zealous schon jetzt.

Wieso, weshalb, warum? Lest selbst:

muster

Wer oder was ist Zealous?

Zealous bin ich, Marie aus Hamburg, ausgewandert nach Bali. Zealous sind Surf Bikinis, die jedem Wipeout standhalten, für alle Körperformen. Zealous ist ein komplett neues Konzept an Surfwear und surf inspirierter Streetwear für Frauen und Mädels.

Woher kommt der Name „Zealous“ und wofür steht er? Wieso hast du diesen Namen als Markennamen gewählt?

Zealous kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie enthusiastisch und begierig nach etwas zu sein. Ich habe das Wort zufällig im Wörterbuch gefunden und mich sofort angesprochen gefühlt, weil es doch genau unseren Lifestyle wiederspiegelt: wir sind so von unseren Boardsportarten gefesselt, dass wir das ganze Jahr über hart arbeiten und auf unseren Trips sparsam leben, damit wir so viele Tage wie möglich auf unseren Lieblingsbrettern und am Meer verbringen können.

Wie und wann entstand Zealous? War das schon lange ein Traum von dir, ein Modelabel zu eröffnen?

Ich wusste zwar schon immer, dass ich irgendwann selbstständig sein möchte, aber in welcher Form und wie, das war mir noch nicht bewusst. Schon früh habe ich angefangen Klamotten zu nähen, zu besticken und von Hand zu bedrucken, allerdings wollte ich zwischendurch auch Architektin und Zahnärztin werden. Kurz nachdem ich mein Abitur gemacht habe, ist Zealous mehr oder weniger aus einem Zufall entstanden: Ich hatte mir just for fun ein paar Monate vorher einen Markennamen überlegt, den ich für Projekte nutzen könnte, die eigentlich noch in weiter Ferne lagen. Als ich für meinen damaligen Freund die erste Beanie selbst gestrickt habe, habe ich spontan ein kleines Label mit dem Zealous Namen und Logo dran genäht. Das war die Geburt von Zealous und seitdem haben wir uns zusammen weiterentwickelt und eine ganz neue Produktpalette erschaffen. Ich bin seitdem einfach meinem Herzen gefolgt, habe das designed was ich selber auch richtig cool finde, und produziere all diese Produkte auf der Insel, in die ich mich vor 4 Jahren verliebt habe. Dort kann ich nun meinen Traum leben, tagsüber Surf Bikinis und Bekleidung designen, abends surfen gehen und am Wochenende auf Roadtrips über die Insel auf der Suche nach einsamen Stränden gehen.

Wo hat Zealous seinen Firmensitz?

Alle Produkte werden auf Bali produziert, aber der Firmensitz und damit die Wurzeln von Zealous sind immer noch in Hamburg.

Von was lässt du dich beim Design inspirieren?

Oft von der Natur, von Kunstwerken und Photographie. Manchmal kommen auch Freundinnen mit Feedback und Ideen auf mich zu, die mich dann zu neuen Designs inspirieren. Generell einfach das, was mir in den Sinn kommt und was ich unbedingt in meinem Kleiderschrank haben will.

Wo lässt du die Surf- und Streetwear produzieren? Was ist dir wichtig bei der Produktion?

Alle Produkte wie Surf Bikinis, der surf inspirierten Streetwear und Accessoires werden auf Bali produziert, einige werden in Hamburg von mir veredelt und z.B. unsere neue Trinkflasche in Kooperation mit Klean Kanteen® wurde in China unter fairen Bedingungen hergestellt.

Da ich Bekleidungstechnik studiert habe, habe ich ein ziemlich gutes Auge für Qualität und Verarbeitung, aber auch für die Produktionsbedingungen. Ich habe schon viele Produktionsstätten in verschiedenen Ländern besuchen dürfen, habe mich viel mit dem Thema der fairen Herstellung beschäftigt und dies ist mir auch super wichtig bei der Produktion von Zealous Produkten. Nichts wird von Menschen hergestellt, die dazu gezwungen werden oder sind, die minderjährig sind oder die unter schlechten Arbeitsbedingungen arbeiten müssen. Die Fabriken sind alle familienbetrieben und in Reichweite unseres Büros auf Bali, so dass wir diese regelmäßig besuchen können um diesen Standard beizubehalten. Außerdem werden die Preise für die Herstellung von den Nähern/innen / Fabriken bestimmt und wir verhandeln diese nur, wenn wir wissen, dass uns gerade jemand versucht über den Tisch zu ziehen. Wir wissen viel zu gut, dass die Qualität der Produkte nicht gut sein wird, wenn die, die sie herstellen, unterbezahlt sind. Sie können ihre Kinder zur Schule schicken und ihre Familie ernähren. Außerdem gibt es so viele Jobmöglichkeiten auf Bali, wie z.B. Tourist Guide oder Fahrer etc., dass jeder, der nicht nähen möchte, einen anderen Job finden kann.

Alle Stoffe, die wir für die Zealous Streetwear und Surf Bikinis verwenden, werden auf der Nachbarinsel Java gestrickt und gewebt und auf Bali gefärbt und bedruckt. Ich liebe es zum Beispiel, einzigartige und von Hand bedruckte Stoffe auf Balis Märkten zu ergattern und daraus limitierte Produkte wie die Beach Wraps entstehen zu lassen. Aus den Stoffresten machen wir momentan diese Stoff-Haargummis, die es in den 90ern schonmal gab, genannt Scrunchies. :) Weniger Müll, dafür ein cooles Give-away in den Paketen an unsere Kundinnen!

Da auch die Verpackung einen enormen Anteil in der Produktion bzw. im Lebenszyklus der Produkte spielt, benutzen wir ein ganz besonderes Material! Seit einem Jahr nun schon, werden unsere Surf Bikinis und auch alle anderen Produkte in Tüten verpackt, die zwar aussehen wie milchige Plastiktüten, aber in Wahrheit aus pflanzlicher Stärke der Cassava bestehen und mit Farben auf Soja- und Wasserbasis bedruckt sind! Diese Tüten können problemlos im Altpapier recycelt werden und sind innerhalb von 45 Tagen kompostiert! Menschen und Tiere könnten diese sogar essen. :D Ein erster, großer Schritt im Kampf gegen Plastik!

Wer designt und testet eure Surfwear? Wer entwirft die Schnitte und Muster?

Designen und testen tu ich die Surfwear immer selber! Die Schnitte machen meistens lokale Schnittmacher und ich ändere diese während der Produktentwicklung selber ab, weil das manchmal einfacher ist als zu beschrieben was man ändern möchte. Die Samples probiere ich immer wieder an, gehe damit Surfen und bastle so lange daran herum bis die Bikinis zu 100% beim Surfen halten und das Design vollständig ausgereift ist. Die Muster mache ich manchmal selber oder auch Illustratoren, mit denen ich zusammenarbeite. Im nächsten Sommer gibt es eine tolle Surf Bikini Edition, die ich zusammen mit meiner Uni Freundin Lerke (@lerke.nennemann) entworfen habe. Da könnt ihr gespannt sein, die werden super!

Welche Rolle spielt das Surfen und das Meer für dich? Inwiefern wirkt sich das auf Zealous aus?

Das Meer hat diese beruhigende Wirkung auf mich und strahlt so viel Freiheit aus. Wenn ich nach einem anstrengenden Tag ins Line Up paddle, sind meine Sorgen sofort verflogen und es zählt nur noch das Hier und Jetzt. Das ist jedes Mal wie ein kleiner Urlaub, gibt mir immer wieder neue Power und das wirkt positiv auf die Arbeit und Zealous aus!

Was sind deine Wünsche für die Zukunft von Zealous?

Ich möchte Zealous weiterhin als eine der wichtigsten Surfwear Brands für Mädels in Europa positionieren. Dafür wünsche ich mir, dass ich in naher Zukunft das Zealous Team vergrößern kann um noch mehr tolle Produkte zu entwickeln. Im nächsten Sommer wird es zum Beispiel eine neue Surf Bikini Kollektion aus recycelten Fischernetzen und viele neue Bikini Tops und Hosen geben. :)

Last but not least: Wo kann man Zealous Produkte kaufen?

Natürlich bei uns im Onlineshop (www.zealousclothing.de), im Saltwater Shop online und in Heiligenhafen, bei Blue Tomato online und in einigen Shops und im Whitemonkey Surfshop in Padang Padang auf Bali! :)

Wellen Trenner Ende