Surfen lernen auf Fuerteventura

Neue Woche, neue Wellen und viele neue Gesichter.

Das Surfcamp startete mit einem Traum-Wetter und Traum-Wellen in die neue Woche. Los ging es dabei mit unserem Beginner-Kurs: Zusammen mit den Surflehrern Angie und Jordi gab es erst eine ausführliche Einführungs-Theorie für alle Neulinge, damit auch jeder weiß, wie man sich im Wasser richtig verhält und auf was man achten muss – Safety first! Nachdem alle gebrieft waren, wurden schnell die sieben Sachen gepackt (bzw. vier Sachen: Board, Wetsuit, Leash und Lycra), und ab ging es Richtung Cotillo Beach wo schon wunderschöne Wellen auf die Surfkurs-Teilnehmer warteten. Es wurde fleißig am Take-Off gefeilt und die ersten Wellen sogar schon gestanden. Und das alles bei sommerlichen Temperaturen und fast ohne Wind – ein Tag wie im Paradies. Da konnte der Aufsteigerkurs natürlich nicht anders als hinterher fahren um auch von den schönen Wellen am Strand von El Cotillo zu profitieren.

Für die kleine Truppe vom Intermediate-Surfkurs ging es gegen Mittag erst los, das heißt einem ausgiebigen Frühstück stand nichts im Wege um nochmal ordentlich Kraft zu tanken bevor es ans Paddeln und Surfen an die Punta Blanca ging :) Als wären schönes Wetter und schöne Wellen nicht genug, fanden unsere fortgeschrittenen Surfer sogar noch ein leeres Line.up an der Northshore vor. Besser gehts fast nicht, oder? So konnten Kevin, Livia und Marco alle ihre perfekte Welle des Tages absurfen und wurden kräftig gelobt von Surflehrer Dani.

Wir freuen uns schon jetzt auf einen mindestens genauso sonnigen und wellen-reichen Tag morgen! Bis dahin heißt es den Tag mit lecker Essen bei Massimo, unserem Italiener nebenan, ausklingen lassen und Kraft tanken für die nächste Surfsession.

Wellen Trenner Ende