girl paddeling out

Feucht fröhliche Woche im Surfhaus 

In dieser Woche genossen unsere Surfer das kühle Nass nicht nur im Surfkurs, sondern auch am Abend wurde einem kalten Getränk, das die Kehle befeuchtet nicht widerstanden.  

Bei gemütlichen Tabu-Runden, aber auch mit purem Auskichern wurden die Tage mit Surfen, Yoga und einer genialen Carver Stunde mit Jordi, bei denen auch unsere Paula und Lisa spontan mitmachten, abgeschlossen.  

Zuwachs bekamen wir von den vier Surffreunden Katharina, Marie, Nico und Martin, die es sich bereits eine Woche zuvor in der Surfvilla haben gut gehen lassen. Zusammen mit Paul und Lisa konnten wir uns über einen Lehrermangel nicht beklagen. Für Lisa war die Luft auf Fuerteventura so gut, das sie vor lauter Sauerstoffzufuhr gar nicht mehr ans schlafen denken konnte. Selbst Surfen, Dry-Surf und Carven konnten dieses Energiebündel nicht platt machen.  

Mit einem kleinen Gefühl von Wehmut beschließen wir das Wochenende an dem wir unsere Langzeitgäste Philip (Die Quasselstrippe) und Tim (der andere Schweizer), Partymaus Bettina und Lisa Nummer 2  verabschieden müssen. Kommt bald wieder, ihr seid einfach klasse! Alle vier wurden allerdings mit einer letzten außerordentlichen Surfsession belohnt. Philip und Tim hatten den besten Tag an der Punta Blanca und Lisa nahm mit unsere Küchenfee Lisa die ein oder andere Partywave und sahen dabei fast aus wie Zwillinge….. Ein erfolgreicher Abschluss dieser Woche!

Der Hahn im Korb in unserer Surfvilla

Unsere Villa war diese Woche erstmal in Mädels- Hand von Christina und Ines bis der Hahn im Korb namens Hares, zu uns in die Survilla kam. Dann ging es erstmal rund! Nach der Entdeckung der kleinen Restbox mit Shampoo und Sonnencreme kam beinahe schon etwas Weihnachtsstimmung auf. Folglich musste dann auch erstmal der Kühlschrank aufgestockt werden.

Unsere Girls Ines und Christina genießen auf jeden Fall die Sonne und die Insel und üben sich jeden Tag fleißig am Surfen. Auch Hares freut sich an der täglichen Surfeinheit. Viel mehr freut er sich aber dann wieder aufs nach Hause kommen in die Surfvilla – da wartet ja auch schon Greta auf ihn. (…was Claudia wohl grade so macht). Zwischen Surfen und Skaten gibt es dann immer noch ein schönes Alternativ Programm – Mario Kart! Hares bringt nämlich auch mal gerne einfach seine Spielkonsole mit in den Urlaub. Die nächsten Urlaube wird er dann wohl zusammen mit Konsole und Greta untern Arm starten.

Mit den Worten von Hares „Na dann…“, freuen wir uns auf einen schönen Sonntag und genießen die Insel und die Wellen. Passend dazu könnt ihr euch die schönsten Fotos der Woche anschauen.

 

Wellen Trenner Ende