Wellenreiten auf Fuerteventura

Whoop whoop Wochenende! Die erste Woche des Jahres 2018 ist (fast) vorüber und schon jetzt können wir auf sooo viele gesurfte Wellen zurückblicken.

Für den Anfänger- und Aufsteigersurfkurs ging es heute am Morgen an den Strand von El Cotillo. Auch wenn das Wetter am Morgen sich noch nicht so richtig von seiner Schokoladenseite zeigte, so hatten unsere Surfschüler trotzdem viele Erfolgserlebnisse im Wasser. Ein leeres Line-Up und viele kräftige Weißwasserwellen machten da die paar Regentropfen direkt wieder wett. Und für alle, die ganz genau hingesehen haben, gab es als Krönung auch noch einen kleinen Regenbogen :) Christina, die heute ihren ersten Tag auf dem Surfboard hatte, meisterte ihren ersten Surfkurs mit Bravour und schaffte es sogar, schon ein paar mal auf dem Brett zu stehen.

Ein (fast) leeres Lines-Up gab es auch am Mittag für unsere fortgeschrittenen Surfer vom Surfcamp auf Fuerteventura. Der heute kleine aber feine Intermediatekurs bestehend aus dem harten Kern Sina, Tim und Philipp, fand an der Punta Blanca schöne Bedingungen zum Wellenreiten vor. Am Tag der Heiligen Drei Könige könnte man fast meinen, dass die drei heute als die heiligen drei Surfer unterwegs waren. Aufgrund des leer gefegten Line-Ups blieben für die drei auch um so mehr Wellen übrig, was natürlich auch viel paddeln bedeutete. Die Anstrengung hat sich aber allemal gelohnt. Happy über eine gelungene Surfsession freuen sich nun alle auf einen Tag Ruhepause um dann am Montag wieder mit voller Power angreifen zu können.

Wir wünschen euch allen einen wunderschönen Sonntag und schicken an alle, die gerade im kalten Deutschland sind, ein paar Sonnenstrahlen! :)

Zur Bildergallerie

Wellen Trenner Ende