letzter Beginnertag

Der Freitag war bei uns im Surfcamp auf keinen Fall ein freier Tag, sondern eher ein Feiertag! Wir durften heute die schönen Wellen Fuerteventuras feiern, die ungehindert in die Buchten rein liefen. Wie schön!

Um die Windstille und die grünen Wellen an der North Shore optimal absurfen zu können, starteten unsere Intermediate- Surfer in den Morgenstunden. Denn wie jeder weiß hat Morgenstund goldige Wellen im Mund! An der Punta Blanca wurden die Surfhouse- Bewohner und die anderen Surfer von ordentlich Swell begrüßt. Mit Coach Dani und Jordi konnten sie heute optimal Turns und erste Cutbacks üben. Die kurz durch gegangene Theorieeinheit über Spot und Strömungen half zu einer optimalen Positionierung und gab unseren Surfern heute eindeutig die Vorfahrt an der Punta Blanca. Ihr habt die anderen wirklich blass aussehen lassen! Sina und Markus fuhren die Wellen ab, als wäre es das Einfachste auf der Welt!

Die Beginner- und Aufsteiger unter uns durften heute ohne Restschlaf in den Augen durch starten. Mittags gab es für Doro und Heiko die erste Einführung ins Surfen..obwohl einiges wussten sie ja schon! Danach trotteten auch die anderen Surfer in die Surfschule herein und zusammen wurden schnell alle Sachen eingepackt und es ging an den Cotillo Beach. Schaut man sich die Fotos an, sieht man wie klasse es heute war! Das Warm- Up wurde flott durch gegangen und die Surfbasics wiederholt. Danach hieß es üben, üben, üben! Was lag heute in der Luft? So viele Stand- Ups und Take- Offs gab es schon lange nicht mehr. Man munkelt sogar es wurden erste Turns gefahren…Für Stefan und Philippe war es heute vorerst der letzte Tag in der Sonne. Wir werden euch vermissen Jungs!

Wellen Trenner Ende