Du kannst Wellen nicht anhalten, aber du kannst lernen auf ihnen zu reiten …

Sicherlich gibt es noch mehr Gründe, warum man mit diesem tollen Sport beginnen sollte! Aber wir haben einfach mal ein paar Gründe für euch mit einem Augenzwinkern zusammengetragen …

1. Wellenreiten macht sexy

Wellenreiten sieht nicht nur gut aus, du verbrennst bei dieser Sportart auch ziemlich viele Kalorien. Somit hast du zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen:
Du trainierst deinen Körper, wirst fitter und bekommst eine bessere Ausdauer – gleichzeitig übst du eine der schönsten Sportarten der Welt aus.

2. Surf-Community

Bald wirst du merken, dass die Surf-Community  etwas ganz Besonderes ist. Schließlich sind es zumeist begeisterte Natursportler, die sich über jeden freuen, der mit ihnen die Leidenschaft für diesen Sport teilt. Somit wirst du auf deinen Surfabenteuern viele glückliche, entspannte und hilfsbereite Menschen treffen.

3. Dein neuer Lifestyle

Als Surfer/in bist du mitten drin in diesem einzigartigen und wunderbaren Beach Lifestyle:
Den Tag am Strand verbringen, goldene Bräune auf der Haut, salziges Meerwasser in deinen Haaren. All dies gibt dir das einzigartige Beach Feeling und du fühlst dich einfach wohl. Was gibt es Schöneres, als nach einem ausgiebigen Surftag abends erschöpft und glücklich ins Bett zu fallen? Selbst dort wirst du das Auf und Ab der Wellen noch spüren und im Traum weiter an deinen Skills arbeiten.

4. Pure Langeweile …

Das Tolle am Wellenreiten ist, dass dir nie langweilig werden kann. Es gibt immer neue Manöver und Tricks, die du lernen kannst. Zusätzlich begegnest du immer wieder interessanten Menschen mit außergewöhnlichen Geschichten, die auch gerne erprobte Tipps und Techniken an dich weitergeben.

5. Dein Neues Zuhause: die ganze Welt

Wellenreiten ist so gut wie überall auf der Welt möglich. Auch an Orten, an denen es kein Meer gibt. Zum Beispiel kannst du in vielen Städten mittlerweile auf Flowridern oder in Waveparks deine Wellenreitkünste verfeinern oder einfach nur Spaß haben.

6. Surfen bedeutet Abschalten

In dem Augenblick, in dem du in eine Welle paddelst, sie dich anhebt und du sicher auf deinem Board stehst, lebst du im Hier und Jetzt und genießt einfach nur den Moment. Alles andere ist irrelevant. Als Surfer/in schaust du nicht einfach nur zu, du bist ein Teil des Ganzen.

7. Kindheitsträume werden wahr

Wer hat sich als Kind nicht gewünscht, die Eigenschaft zu besitzen über die Wellen zu gleiten wie ein fliegender Fisch? Und wer wünscht sich das bis heute noch? Bei kaum einer anderen Sportart ist es möglich, mit Hilfe der Wasserkraft über das Wasser zu gleiten und die Energie der Meere zu spüren. Wer weiß, vielleicht sind Surfer ja tief im Inneren einfach nur jung gebliebene Menschen, die sich nicht damit zufrieden geben wollen, dass Schwimmen wie ein Fisch oder Fliegen wie ein Vogel unmöglich ist.

Wellen Trenner Ende