Herz von unseren Surflehrern

Am Ende der Woche hält die North Shore Fuerteventuras für unser Surfcamp noch einmal richtig schöne Wellen bereit. Der Intermediatekurs wurde an der Punta Blanca von einem leeren Line- Up mit Schulter hohen grünen Wellen begrüßt und ließ auch die Sonnenstrahlen zur Feier des schönen Tages hinter den Wolken hervor kommen. Unsere Surfer nahmen Welle nach Welle und ließen sich von unserem Fotografen dabei nur im besten Licht abblitzen. Der Kurs war super motiviert und war laut Surflehrer Jordi eine super Truppe. Dadurch war es sogar möglich die ersten Cutbacks zu erlernen und die Turns abzuspeichern. Vor allem Anton machte eine stattliche Figur auf dem Surfboard. Surfer Chris kam danach ins Office mit den Worten: “Heute war ein richtig guter Tag! Die Wellen sind schön lang gebrochen und ich habe so gut wie jede Welle bekommen, die ich nehmen wollte!” Super Job!

Die Beginnerkurse fuhren mit Coach Miki und Cristiano an den hauseigenen Strand in El Cotillo um sich dem heutigen Swell zu stellen. Heute war ein kleiner Ehrengast dabei…unsere Küchenfee Lisa schloss sich dem Kurs spontan an, um mal hinter die Kulissen zu schauen. Und was sie da sah, waren super motivierte Surfer, die richtig Bock auf Surfen hatten! Nach den ersten wackeligen Versuchen standen zum Schluss alle samt auf den Boards, als hätten sie noch nie etwas anderes gemacht. Am Ende wurden sogar die ersten Turns von Moncho festgehalten und für immer im Surf Fotoalbum verewigt.

Heute Abend gönnen wir uns ein leckeres Essen und wer weiß, vielleicht geht es danach auf ein Bierchen nach Corralejo? Hasta pronto, amigos!

Zur Bildergallerie

Wellen Trenner Ende