DrySurf

Heute hieß es für unsere Surfschüler am Mittag antreten zu Spotcheck. Der Wind machte es ihnen und den Coaches nicht gerade einfach. Wenn Wind und Wellen nicht so wollen wie wir, wird auch gerne mal improvisiert. Also gab es für unsere Beginner und Aufsteiger ein Alternativprogramm – DrySurf und Carven. DrySurf ist eine Kombination aus Balanceübungen und Training von Surfmanövern. Hier können unsere Surfschüler den Bewegungsablauf von Turns und Take-offs üben, ohne sich auch noch auf Wellen, Strömungen, Timing und Positionierung konzentrieren zu müssen.

Bewegungsabläufe für das Surfen können auch beim Carven trainiert werden. Darum schnappte sich Jordi einige unserer Surfschüler, um mit ihnen auf dem Asphalt zu surfen. Back- und Frontside-Turns, Bottom Turns, Cutbacks oder das richtige “Pumpen”. Das alles lässt sich auf Carver Boards super üben. Und Spaß macht es auch noch.

Wellen Trenner Ende