Entspannter Hayo auf dem Board

Um 9.00 ging es in unserem Surfcamp auf den Kanaren los mit einer kurzen Theorieeinheit für die neu angekommenen Surfer, Sandra und Anna, bis alle voller Motivation an den Stadtstrand in El Cotillo fuhren um sich erneut in die Wellen zu schmeißen. Heute wurde viel geboten: wenig Wind, glassy Wellen und noch mehr gute Laune! Alle wollten bei den tropischen Temperaturen direkt ins Wasser springen und ihre Surfskills mit den Coaches noch weiter verfeinern. Es haben sich alle top geschlagen und haben unsere Surflehrer stolz gemacht :)

Am Mittag starteten die Intermediates mit Surfcoach Cristiano Richtung Punta Blanca, auf der Suche nach Abschiedswellen für die beiden Mädels Melanie und Lina, die heute mit voller Elan in ihre letzte Surfeinheit im Surfcamp stürmten. Mit dabei war auch die neue Praktikantin Kim, die das erste Mal die Wellen an der Northshore Fuerteventuras beschnuppern durfte. Zu viert im Wasser, hatten alle die Möglichkeit die hereinrollenden Wellen abzusurfen und schnell zauberte die “Polposition” den Mädels ein großes Lächeln auf Gesicht. Thema heute war: Feel the board! Cristiano gab super Tipps wie man das Board beschleunigt und auch aus kleineren Wellen die Power raus holt. Dabei scheuchte er alle von rechts nach links und kitzelte die letzten Paddelzüge heraus.

Zum Glück steht bald das leckere Abendessen bereit!

In dem Sinne: Paddel hard, eat a lot und stay happy!

 

Zur Bildergallerie

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3
Wellen Trenner Ende