Richtig früh ging es heute morgen für unsere neuen Surfkursteilnehmer Lisa, Christian, Konrad, Jan, Kim, Franz und Denise. Gestern erst angekommen und dann heute direkt früh aus den Federn. Spätestens als sich unsere Schützlinge aber nach der Sicherheitseinweisung und einem ordentlichen Warm-Up am Strand in die Fluten stürzen konnten, war die Müdigkeit wie weggeblasen. Außerdem hat man so ja auch noch Zeit für eine ausgiebige Siesta um sich von den Strapazen zu erholen. Verdient haben sich alle die Siesta auf jeden Fall: Trotz erschwerter Bedingungen konnten alle ihre perfekte Welle surfen und einige Fortschritte erzielen.

Den Intermediatekurs am Mittag zog es in den Norden ans Riff von Fuerteventura, wo Nicolas, Ann-Kathrin und Philipp paddelten was das Zeug hielt – für drei durchtrainierte Surfer wie sie aber zum Glück gar kein Problem. Das viele Paddeln wurde dann auch von vielen Wellen belohnt. Surfcoach Angie zeigte dabei jedem Einzelnen, wie er seinen Take-Off und das Turnen verbessern kann, sodass alle eine gute und erfolgreiche Zeit im Wasser beim Wellenreiten hatten. Für Ann-Kathrin und Philipp war es leider der letzte Tag bei uns im Surfcamp. Als kleine Erinnerung an den Surfurlaub haben wir dafür viele Bilder von unserem Surffotografen Moncho :)

Zur Bildergallerie

Hat dir unsere Inhalt gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3
Wellen Trenner Ende