Coco Hos vollständiger Name lautet Coco Malia Camille Hapaikekoa Ho. Und jetzt ratet mal, wo sie her kommt? Genau, Hawaii. Seit sie 7 Jahre alt ist, steht sie auf dem Surfbrett. Und eigentlich hatte sie gar keine andere Chance, als ganz groß rauszukommen. Denn schließlich kommt sie aus einer Familie von professionellen Sufern. Ihr Vater ist Michael Ho, der in den 80ern beim World Cup und bei Pipe Master dabei war. Ihr Onkel ist Derek Ho, Weltmeister von 1993. 2009 war sie mit 17 Jahren die jüngste Teilnehmerin, die sich jemals für die ASP Women’s World Championship Tour qualifiziert hat und gewann denn Titel “Rookie of the Year”.

Über ihr Surfen sagt Coco, dass sie als erstes gelernt hat, das Meer und die Wellen zu lesen. Diese Kenntnis über das Meer hilft ihr heute noch dabei, sich in jedem neuen Spot schnell zurecht zu finden. So kann sie sich voll und ganz auf das Surfen konzentrieren. Und das sieht man.

Neben ihrer Surf-Karriere engagiert sie sich für verschiedene Hilfs- und Non-Profit Organisationen. Darunter der Boys & Girls Club of Hawaii. Dieser hilft jungen Menschen mit Programmen zur Berufsberatung, Sport, Kunst usw., verantwortungsbewusste Erwachsene zu werden.

Ganz abgesehen davon, macht es einfach Spaß Coco beim Surfen zuzuschauen.

Wellen Trenner Ende