Surfen im Weißwasser

Zur Wochenmitte hieß es bei uns im Surfcamp auf Fuerteventura: Auf die Bretter, fertig, los und Surfen!

Unser Beginner-Kurs startete schon am frühen Vormittag mit einer Surfsssion am Cotillo Beach. Coach Cristiano fuhr mit Miki und unserer Schweizer Crew Marcel,  Andrea, Adriana, Simona, Fabienne und der lieben Wiebke und Christoph los zum Strand. Nach einem kurzen Aufwärmen am Strand ging es auch schon ab in die Wellen und alle arbeiteten an ihrem Take-Off. Es wurde gepaddelt und gesurft was das Zeug hält und die sieben legten eine ziemlich gute Figur auf ihren Brettern hin, die nächsten Surftage können also kommen! :)

Auch der zweite Beginner-Kurs zog mit den Coaches Angie, Jordi und Pablo an den Strand von El Cotillo. Nach dem Aufwärmen schnappen sich alle ihre Boards, machten die Leash am Fuß fest und stapften fröhlich Richtung Meer. Mit dabei war heute auch die liebe Jessi aus unserem Team, die schon ganz gespannt auf ihre Surfstunde war. Gemeinsam mit Pablo wurde an Land noch der Take-Off geübt, der dann im Wasser schon sehr gut saß, denn gleich am ersten Tag stand unsere liebe Jessi direkt drei Mal. So kann das die nächsten Monate über weitergehen! :)

Für unsere zwei Intermediate-Girls Lucie und Marlit ging es heute mit Angie an die North Shore von Fuerteventura. Auf dem Weg zur Punta Blanca sind sie Miki entgegengekommen, der gerade wieder nach seinem Private Coaching mit Luca auf dem Rückweg zur Surfschule war. An der Punta Blanca angekommen paddelte unsere Frühstücksfee Annika nach ihrer kurzen Surfsession gerade wieder Richtung Land und somit fanden die drei Mädels ein leer gefegtes Line-Up vor und paddelten nach einer Runde Aufwärmen am Strand freudig los. Die Arme wurden auf jeden Fall sehr gut trainiert, denn die Mädels haben bei starkem Gegenwind nicht das Paddeln aufgegeben und wurden so mit schönen Wellen belohnt! :)

Wellen Trenner Ende