Kleine Müsligläser

Haferflocken – es gibt so viele verschiedene Zubereitungs- und Kombinationsmöglichkeiten, wie sie zu einem leckeren Frühstück werden können. Wir mögen sie ganz besonders gerne als sogenannte “Overnight-Oats”, wenn sie über Nacht in Flüssigkeit eingelegt wurden und diese vollständig aufgenommen haben. So sind sie super sättigend und egal, ob ihr einen Tag im Büro vor euch habt oder einen Tag auf dem Wasser – damit seid ihr gut gestärkt und auf alles vorbereitet!

Wir haben drei verschiedene Varianten für euch ausprobiert. :)

 

Overnight-Oats mit Blaubeer-Chia-Pudding

Klassisches Bircher-Müsli

Schoko-Birne-Chiapudding Overnight Oats

Zutaten:

  • kernige Haferflocken
  • Milch
  • Heidelbeeren (TK oder frisch)
  • Chiasamen
  • Walnüsse

Zubereitung:

Haferflocken mit Milch übergießen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Die Heidelbeeren püriert ihr mit Milch, rührt Chiasamen ein und lasst diese Mischung auch über Nacht im Kühlschrank quellen (Frischhaltefolie nicht vergessen!). Morgens gebt ihr dann den Blaubeer-Chiapudding über den Haferflockenbrei und streut noch ein crunchiges Special obendrauf – gehackte Walnüsse!

Zutaten:

  • kernige Haferflocken
  • Milch
  • Äpfel
  • Mandeln, gehackt

Zubereitung:

Die Äpfel grob reiben, und mit Haferflocken vermischen. Milch darüber und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen (Frischhaltefolie!). Am nächsten Morgen hebt ihr einfach noch gehackte Mandeln unter, und streut Apfelstücke und Mandeln obendrauf.

Zutaten:

  • kernige Haferflocken
  • Milch
  • Birnen
  • gemahlene Vanille
  • Chiasamen
  • Backkakao

Zubereitung:

Die Birnen werden grob geraspelt und mit Haferflocken und der Vanille vermischt. Auch diese Mischung wird mit Milch aufgegossen. Die Chiasamen werden in einer extra Schüssel mit dem Backkakao vermischt, Milch dazugeben und dann verrühren. Beides über Nacht im Kühlschrank quellen lassen und am nächsten Morgen wird geschichtet – das halbe Glas voll mit Haferflocken, dann eine Schicht Schokopudding darüber und den Rest mit den Oats auffüllen.

Bei allen Rezepten haben wir extra keine Mengenangaben für euch dazu geschrieben, da es ganz auf euren Geschmack ankommt, wie cremig oder fest ihr den Haferflockenbrei gerne hättet. Einfach ausprobieren und genießen. Viel Spaß dabei! ;)

Overnight-Oats zum Frühstück – 3 leckere Varianten zum Nachmachen!
Hat dir der Post gefallen? Dann bewerte ihn doch. Danke schön <3

Wellen Trenner Ende