Keine Wellen

Für uns Surfer gibt es nicht Genialeres, als im Wasser die Welt um sich herum zu vergessen. Aber dann gibt es diese Tage, an denen es einfach keine Wellen gibt. Nirgendwo. Also was tun? Man kann schließlich nicht den ganzen Tag vor dem Computer verbringen und alle 5 Minuten auf den Forecast starren (der sich nicht ändert).

Skaten in El Cotillo

1. Skateboarden

Asphalt gibt es fast überall. Und das immer. Warum also nicht ein bisschen Asphaltsurfen, wenn das im Wasser nicht möglich ist. Mit Carverboards könnt ihr sogar auf dem Trockenen den Bewegungsablauf der Turns beim Surfen üben. Oder ihr tanzt auf dem Longboard über den Skateplatz. Ganz egal, skateboarden macht einfach Lust auf mehr.

Tauchen am Riff

2. Schnorcheln oder tauchen

Wenn es an der Wasseroberfläche ruhig ist, ist es das unter Wasser auch. Dann ist das Wasser hier auf Fuerteventura so klar und blau wie in der Karibik. Unterwasser könnt ihr eine völlig neue Welt entdecken, mit zerklüfteten Felsen, bunten Fischen und anderen Meereslebewesen. Also nutz die Zeit und taucht ab!

DrySurf in El Cotillo

3. DrySurf

Beim DrySurfen arbeitet ihr an eurer Balance, Beweglichkeit und Flexibilität. Auf den speziellen Balanceboards könnt ihr an euren Take-offs feilen oder Manöver üben. Falls ihr also auch an einem Tag ohne Wellen das Surfen trainieren wollt, dann versucht es doch mal mit einer Stunde DrySurfen.

Strand in El Cotillo

4. Genieß den Strand

Oder ihr schenkt euch einfach einen Tag zum Relaxen, packt ein Picknick und geht zum Strand. Genießt das Wetter, genießt das Wasser und lasst es euch einfach gut gehen.

Ausflugsziele in Fuerteventura

5. Mach einen Ausflug

Fuerteventura ist wunderschön. Nutzt die Zeit, in der es keine Wellen gibt, um die Schönheiten der Insel zu entdecken. Mit eine Mietwagen kommt ihr leicht von einem Ort zum anderen. Wir haben für euch drei tolle Touren zusammengestellt, mit denen ihr die ganze Insel einmal erkunden könnt:

Wellen Trenner Ende