Familien-Surf am Riff

Gestern Morgen hat sich unsere Frühstücksfee Annika schon etwas auf die kommenden Ostertage eingestimmt und unseren Surfhouse-Gästen leckere Frühstückseier serviert, damit sie auch vor ihrem Surfkurs reichlich Protein tanken konnten, damit das Paddeln gleich noch viel besser klappt!

Los ging es gestern am Gründonnerstag mit unserem Beginner-Kurs am Cotillo Beach. Die Coaches Cri, Dani und Miki luden die Boards auf den Surf-Van und düsten mit unseren Surfschülern an den Strand. Nach einer Runde Aufwärmen am Strand ging es auch schon bei schönstem Sonnenschein und Sommergefühlen ab ins Wasser! Dort saß der Take-Off, besonders bei unseren jüngeren Surfschülern, schon ziemlich ziemlich gut! Es wurden fleißig die Wellen angepaddelt und teilweise sogar grüne super schön abgesurft.

Auch für unseren zweiten Beginner-Kurs ging es mit den Coaches an den Strand. Mit dabei waren heute zum ersten Mal Manja und Marek und auch der liebe Fabio, der unsere Office-Mädels schon vor ein paar Tagen mit leckerer Schweißer Schokolade überraschte. Noch einmal vielen lieben Dank, Fabio! :) Der Take-Off und die richtige Paddeltechnik wurden zuerst im Sand geübt und dann durften sich unsere Surfschüler ein wenig im Wasser abkühlen und das ganze live in Action versuchen.

Gegen Mittag hieß es für Sebastian, Frederik, Eva, Daniel und Sandra: DrySurf mit Cristiano! Dabei machten alle auf dem Holzboard im Trockenen eine super Figur, setzten die Balance- und Kraftübungen vom Coach super gut um und hatten eine Menge Spaß! :)

Während wir uns von unserer Schweizer-Clique (Silvan, Loredana, Corinne, Isabelle, Vivienne und Martina) leider schon verabschieden mussten, ging es für unseren Intermediate-Kurs mit Jordi und Miki ebenfalls an den Cotillo Beach. Dort angekommen hüpften alle bei den warmen Temperaturen ganz schnell ins glasklare Wasser und paddelten ins Line-Up, um die kleinen, aber wunderschönen Wellen zu surfen. Wie man anhand der Bilder sehen kann, war es eine super tolle Surf-Session!

Zu guter Letzt ging Angie noch mit Felix, Teves, Linus und Lilli bei einem Private-Coaching und einer Sunset-Session am Riff auf die Suche nach der perfekten Welle. Bei Sonnenuntergang noch eine letzte Welle surfen, dürfte wohl ein würdiger Abschluss eines so wunderschönen Donnerstages sein, oder?

Und da man bei so viel Surfen ja ordentlich Hunger bekommt, konnten sich unsere Surfhouse-Gäste gestern ganz besonders auf einen schönen Pasta-Abend bei Massimo freuen, mjam mjam! :)

Wellen Trenner Ende