Skater in der Stadt

Kennt ihr schon Manaliso? Falls nicht, dann wird es jetzt aber höchste Zeit! Wir haben ein wenig mit Philipp von Manaliso geschnackt, um möglichst viel über das Berliner Modelabel für euch in Erfahrung bringen zu können.

Manaliso ist ein nachhaltiges, junges Modelabel, das ökologische und faire Textilien mit hoher Qualität und stylischen Designs verbindet. Hinter all den coolen Shirts, Tops und Sweatshirts stecken die beiden Nordlichter Felix und Philipp. Beide sind Quereinsteiger in der Textilbranche und verbinden ihre Vorlieben für Natur, Stadt und Meer sowie Skaten und Surfen mit ihrer Mode. So konnten bereits die drei wirklich schönen Kollektionen „Beaches and Hammocks“, „Urban Daze“ und die neuste „All I Sea“ entstehen.

Wie und wann ist das Label entstanden und warum?

Felix hat schon immer viel gezeichnet und in seinem Auslandsjahr in Kalifornien angefangen, mit Textildruck zu experimentieren. Zu Beginn seiner Studienzeit in Berlin hat er sich dann auf Siebdruck spezialisiert und alle Textilien von Hand in seinem WG-Zimmer angefertigt. Hier liegen die Wurzeln des Labels. Irgendwann aber ging das nicht mehr, wir wollten wachsen, um uns auszuprobieren, unsere Ideen zu verwirklichen und vor allem Verantwortung zu übernehmen, für das, was wir tun.

Hat der Name einen bestimmten Hintergrund?

Wir wollten einen Namen, der Experimentierfreude, Innovation und Zusammenarbeit ausdrückt. Letzteres ist uns ganz wichtig, denn wir haben Spaß daran, uns mit ganz unterschiedlichen Gewerken zusammen zu tun und etwas Neues zu kreieren. Eine Art Open Source Label – gewissermaßen! Damit Gutes entstehen kann, braucht es Reibung, aber auch Harmonie! Wir finden, dass der Name beides miteinander verbindet. Ma.na.li.so.

Was inspiriert euch zu euren Designs? Wer macht die Designs? Worauf gebt ihr besonders Acht?

Die Inspiration nehmen wir aus unserer Umwelt. Berlin ist als große Metropole ein Teil davon, ein anderer großer Teil ist das Meer. Felix und ich kommen beide ursprünglich aus Norddeutschland. Felix ist dann in Berlin und ich an der Küste groß geworden. Deswegen findet man in den Produkten oft Inspiration aus beiden Welten. Und besonders der Kontrast zwischen Natur und Asphalt hat es uns angetan. Wir wollen gar nicht jeden mit unserer “Philosophie” erreichen, aber die, die mit uns auf einer Wellenlänge liegen – die begeistern uns, weil wir die gleiche Leidenschaft teilen.

Wie und wo werden eure Produkte gefertigt?

Unsere Baumwolle kommt aus der Türkei, die Stoffe aus Portugal und die Verarbeitung erfolgt in Polen und Deutschland. Wir möchten jeden Schritt der Produktion kennen, damit wir dafür bürgen können. Für alle Schritte, die wir nicht kennen, vertrauen wir auf strenge Zertifizierungen. Wir finden es sinnvoll, möglichst viel “in der Nähe” zu produzieren. Wenn wir sehen, wie unsere Produkte entstehen, können wir sie guten Gewissens persönlich weiter empfehlen.

Was unterscheidet euch von anderen nachhaltigen Modelabels?

Unsere Liebe zum Handwerk, d.h. Druck, Grafik und Schnitt! Wir wollen fair produzierte, qualitativ hochwertige und dazu noch stylishe Bekleidung, die Spaß macht. Und wir wollen Nachhaltigkeit! Aber das ist für uns kein USP, sondern eine Grundvoraussetzung! Damit wir auch in Zukunft das machen können, was wir lieben.

Was sind eure Pläne für die Zukunft?

Nachdem wir die Finanzierung unserer neuen Kollektion “All I Sea” erfolgreich per Crowdfunding auf Indiegogo gesichert haben, machen wir uns jetzt an die Produktion. Außerdem freuen wir uns auf neue Herausforderungen und Kooperationen, die zum Teil schon in der Planung sind. Da kommt also noch was – seid gespannt! Wir sind es definitiv!

Und wo könnt ihr die tollen Manaliso Klamotten erhalten? Natürlich im Onlineshop unter www.manaliso.com, im Avocadostore für nachhaltige und ökologische Produkte und in einzelnen Shops in Deutschland.

Wellen Trenner Ende