Roadtrip La Pared

Die Tage werden wieder länger und die Temperaturen steigen nach oben – was uns das sagt? Roadtrip-Time ist angesagt!  Packt euren Travel Buddy, schnappt euch eure Surfboards, eine Matratze in den Bus, ein kleines Snack-Packet und los geht’s einmal ans andere Ende der Insel – nach La Pared. Der Weg führt mitten durch die Insel und eine wunderschöne Wüstenlandschaft in den unterschiedlichsten Farbtönen.

betancuria

Von Rot bis Braun, ja sogar bis hin zu verschiedenen grün Tönen. Ein Stop am Weg bei dem Miradouro Morro Velos von Betancuria liegt direkt am Weg. Oben angekommen gibt es ein kleines Restaurant, ein Museum und natürlich einen traumhaften Rundblick über ganz Fuerteventura.

Weiter geht es auf der kurvigen Bergstraße Richtung Süden. Etwas schwindelfrei muss man schon sein, an manchen Stellen schlängelt sich die Straße geradezu um die Vulkane herum. Auf der Fahrt darf die richtige Musik natürlich auch nicht fehlen, dann steht dem Roadtrip – Feeling nichts mehr im Wege.

Pünktlich zum Sonnenuntergang biegen wir Richtung La Pared ab und stellen uns an die steil abfallende Küste direkt am Meer. Von oben hat man einen herrlichen Blick über die Bucht von La Pred in der man über Stufen zum Sandstrand gelangt. Dahinter schweift der Blick über die Gebirgskette der Halbinsel Jandia. Ein bisschen fühlt man sich wie am Ende der Welt. Die Sonne geht langsam unter und der Himmel und das Wasser verfärbt sich von Orange bis Lila. Zusammen mit den letzten Sonnenstrahlen des Tages schnappen wir uns noch ein paar Wellen. Mit diesem Blick und dem Meeresrauschen verliert man jegliches Zeitgefühl und kann nur noch so vor sich hin träumen.

 

 

 

Wellen Trenner Ende