Snapper Rocks

Das Warten hat ein Ende, denn in weniger als einer Wochen ist es wieder soweit!

Die WSL Championship Tour startet und damit auch die Saison der Pro-Surfer. Wir können uns alle also wieder auf super Leistungen von John John Florence, Gabriel Medina, Tyler Wright, Courtney Conlogue und all den weiteren top Surfern freuen, die wir per Live-Stream gespannt mitverfolgen können.

Eingeläutet wird die neue Saison, wie jedes Jahr, an der australischen Gold Coast in Queensland mit dem Roxy und Quiksilver Pro Contest der Women’s und Men’s  Championship Tour. Los geht’s ab dem 14. März und damit ihr jetzt schon alle ein wenig in Stimmung kommt, könnt ihr euch hier noch einmal die Highlights des letzten Jahres anschauen:

Und was solltet ihr noch wissen, bevor eure Lieblingssurfer in die neue Saison starten? Na klar, wer neu mit dabei ist und von wem wir uns leider erst einmal verabschieden mussten.

Was hat sich bei der Women’s Championship Tour und den 17 top Surferinnen getan?

Verabschieden mussten wir uns letztes Jahr leider beim Maui Women’s Pro Contest von Bianca Buitendag aus Südafrika, die seit 2013 Teil der CT war und seitdem ihre Saison immer unter den besten 10 abgeschlossen hatte.

Auch die Hawaiianerin Alessa Quizon musste sich auf Maui von der CT Tour für 2017 verabschieden und wird dieses Jahr wieder fleißig bei der Qualifying Series um einen Spot für die Championship Tour kämpfen.

Für Rookie Chelsea Tuach ging das erste Jahr bei der CT leider auch viel zu früh zu Ende und dieses Jahr wird sie sich auch vollkommen auf die QS Tour konzentrieren.

Neu mit dabei ist Rookie Bronte Macaulay aus Western Australia, die sich neben den CT Rückkehrern Pauline Ado aus Frankreich und der Brasilianerin Silvana Lima dieses Jahr beweisen wird.

 

Was hat sich bei der Men’s Championship Tour und den 34 top Surfern getan?

Und auch bei den Männern gibt es einige Neuzugänge dieses Jahr. Mit dabei sind neben den Australiern Connor O‘Leary und Ethan Ewing, dem Brasilianer Ian Gouveia, und Hawaiianer Ezekiel Lau auch drei Europäer.

Einer der drei Glücklichen ist der 24-jährige Frederico Morais aus Portugal, der nun offiziell der zweite CT Surfer Portugals ist. Neben Portugal wird 2017 durch Leo Fioravanti auch Italien bei der Men’s Championship Tour vertreten. Fioravanti lebte die letzten Jahre in Frankreich, doch der 19-jährige ist der erste Italiener, der es in die CT Ränge geschafft hat, dementsprechend groß war auch die Freude. Und welche europäische Surfnation ist 2017 noch bei der Chamionship Tour vertreten? Genau, Frankreich! Joan Duru heißt der 27-jährige, der es nach einigen Versuchen nun endlich geschafft hat und den Traum der Men’s Championship Tour 2017 leben darf.

Wir dürfen dieses Jahr also mit Sicherheit auf reichlich Surfaction der Women’s und Men’s Championship Tour gespannt sein! :)

Wellen Trenner Ende